RB Leipzig

Manchester United: Heftige Kritik an Ralf Rangnick - "Verstehe diese Ernennung einfach nicht"

Von Thomas Fritz 30.11.2021, 16:42
Graeme Souness als Experte am Sky-Mikrofon.
Graeme Souness als Experte am Sky-Mikrofon. imago/PRiME Media Images

Ralf Rangnick wird aufgrund von Verzögerungen bei der Visa-Erteilung wahrscheinlich erst Mitte Dezember sein Debüt als Interimstrainer von Manchester United geben. Für den früheren Liverpool-Profi Graeme Souness könnte sich der erste Auftritt in Old Trafford gern noch etwas länger verzögern, denn der Ex-Kapitän der Reds sieht Rangnicks Verpflichtung sehr kritisch. "Ich verstehe diese Ernennung auf keiner Ebene", sagte Souness laut "Talksport". Auch Sport.de berichtete darüber.

"Wenn man an fünf oder zehn Jahre denkt und an die Strukturen, die er einführen könnte", dann wäre die Entscheidung für den Ex-Profi schon nachvollziehbarer. Aber das sei nicht das, was Man United im Moment nötig hätte. "Sie brauchen jemanden, der sofort etwas bewirken kann."

Souness über neuen Coach von Manchester United: Rangnick "ist nicht super erfolgreich gewesen"

Souness bezieht sich in seiner Kritik auch auf Rangnicks fehlende Erfolge bei ganz großen europäischen Klubs. „Rangnicks Lebenslauf ist nicht so, dass man ‚wow‘ sagen würde, er springt einem nicht ins Auge. Er ist nicht super erfolgreich gewesen. Ich glaube, er hat einen Pokal gewonnen", sagte der 68-Jährige.

Stimmt nicht ganz. Neben dem DFB-Pokal mit dem FC Schalke im Jahr 2011 gewann der Ex-Sportdirektor und Coach von RB Leipzig als Trainer mit den Knappen auch einmal den deutschen Ligapokal sowie den Superpokal - beides freilich eher unbedeutende Trophäen. Hinzu kommen zwei DFB-Pokalfinalteilnahmen (einmal Schalke, einmal RB) und weitere Titel als Sportdirektor bei Red Bull Salzburg.

Kann Ralf Rangnick das Beste aus Manchester United heraus holen?

Auch seine mangelnde Erfahrung in der Premier League sieht Souness als Minuspunkt. Die Red Devils hätten einen "gesunden" Kader, aus dem Rangnicks Vorgänger Ole Gunnar Solskjaer nicht das Beste herausgeholt habe. Das soll Rangnick nun ändern. „Wird dieser neue Typ, der noch nie in der Premier League war, in der Lage sein, das zu erreichen? Ich denke nicht“, ätzt Souness. Sein klares Fazit: "Ich verstehe diese Ernennung einfach nicht.“

Rangnick war am Montag offiziell als Interimstrainer der Red Devils bestätigt worden. Der ehemalige Coach der Bundesligisten RB Leipzig, FC Schalke 04 und Hannover 96 soll das Team bis zum Saisonende trainieren und dem Verein anschließend für zunächst zwei Jahre als Berater zur Seite stehen. (RBlive/fri)