Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Ralf Rangnick

Kölmel über Investorensuche für Leipzig: „Scheichs, Oligarchen – und Red Bull”

Der Filmhändler und der Scheich: Michael Kölmel und 1860-Ex-Investor Hasan Ismaik (von links,

RB Leipzig ist in diesem Jahr erst zehn Jahre alt geworden, da werden auch die Gründungsmythen des jungen Klubs noch fortgeschrieben. In einer Hörfunk-Reportage des MDR, die die Entwicklung von RB mit Schwerpunkt auf der Gründungsphase nachzeichnet, kommt auch der ehemalige Stadionbesitzer Michael Kölmel zu Wort. Der Filmehändler stand nach der Weltmeisterschaft 2006 mit einem leeren WM-Stadion ohne potenten Nutzer da und forcierte die Ansiedlung eines Vereins. Mehr…

Ralf Rangnick: Julian Nagelsmann ist „das größte deutsche Trainertalent“

Ralf Rangnick.

Julian Nagelsmann ist für Ralf Rangnick das „größte deutsche Trainertalent“. Das sagte der frühere Trainer und Sportdirektor von RB Leipzig beim FAZ-Kongress „Zwischen den Zeilen“ in Frankfurt. „Er ist für sein Alter sehr reif und sehr weit und kann, wenn er sich so weiterentwickelt, auf eine Stufe kommen mit Jürgen Klopp und Pep Guardiola.“ Dieses Potenzial hätten nicht alle aufstrebenden Trainer in der Bundesliga, meinte der 61-jährige Rangnick über seinen Nachfolger bei RB Leipzig. Mehr…

Ralf Rangnick für größere Fußballtore und steigende TV-Erlöse

Ralf Rangnick erklärt seine Sicht auf den Fußball.

Der frühere Leipziger Trainer und Sportdirektor Ralf Rangnick hat eine Debatte über größere Fußballtore angeregt. „Ich wage es fast nicht auszusprechen: Wenn man bedenkt, dass der Mensch in den letzten hundert Jahren im Schnitt um zehn, vielleicht sogar 15 Zentimeter größer geworden ist, fände ich es legitim, darüber nachzudenken, ob ein Tor immer noch 2,44 Meter hoch und 7,32 Meter breit sein muss. Vielleicht sollte man es drei Zentimeter höher und fünf Zentimeter breiter machen, aber es wird nicht passieren“, sagte Rangnick in einem Interview mit dem Kicker (Print) schmunzelnd auf die Frage, welche Veränderungen den Fußball noch attraktiver machen würden. Mehr…

RB Leipzig bestätigt: Paul Mitchell folgt Ralf Rangnick zu Red Bull

Paul Mitchell wird RB Leipzig wohl zu Red Bull verlassen und verstärkt das Team Rangnick.

Ralf Rangnick hatte bei seinem Wechsel von RB Leipzig zu Red Bull bereits erklärt, Paul Mitchell könne ihn begleiten. Nach einem Bericht der Bild-Zeitung hört der Brite nun beim Bundesligisten auf. Das bestätigte der Club der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch. Demnach ist Mitchell bereits seit 1. September als Technischer Direktor beim Konzern Red Bull angestellt. Mehr…

von Matthias Kießling

Die Transferperiode bei RB Leipzig: Gute Arbeit von Markus Krösche und Co

Verantwortlich für einen guten Transfersommer bei RB Leipzig: Paul Mitchell (oben links), Ralf Rangnick (Mitte), Markus Krösche (rechts).

Am Montagabend ging bei RB Leipzig die Sommer-Transferperiode zu Ende. Bis Januar kann der Klub keine Spieler mehr verpflichten, die noch bei einem anderen Verein unter Vertrag stehen. Zum Ende der Transferperiode schlug RB Leipzig noch mal bei Patrik Schick zu. Es war der siebte Spieler, der zu RB wechselte. Der Stürmer ist gleichzeitig der Leipziger Neuzugang mit dem höchsten transfermarkt-Marktwert und im Vergleich der Bundesliga-Neuzugänge des Sommers insgesamt der fünftwertvollste Spieler. Mehr…

Julian Nagelsmann sieht bei Timo Werner keine Verhaltensveränderungen

Die Zukunft von Timo Werner ist zumindest für ein Jahr geklärt.

„Ich habe die letzten zwei Tage im Training zugeschaut und das Gefühl, dass es im Moment gut für ihn ist, zu wissen, wo er in den nächsten Jahren, auf jeden Fall in der nächsten Saison, aufgehoben ist“, will Ralf Rangnick nach der Vertragsverlängerung von Timo Werner bei RB Leipzig einen Stimmungs- und Verhaltensumschwung beim Stürmer beobachtet haben. Mehr…

Bundesliga startet mit sieben neuen Trainern – Rangnick mit prägendem Einfluss

Ralf Rangnick spielt selbst keine tragende Rolle mehr, prägt die Bundesliga aber mehr als je zuvor.

Wenn an diesem Wochenende die neue Bundesliga-Saison beginnt, stehen bei den 18 Vereinen gleich sieben neue Trainer an der Seitenlinie: Marco Rose (Mönchengladbach) Julian Nagelsmann (RB Leipzig), Oliver Glasner (VfL Wolfsburg), Alfred Schreuder (1899 Hoffenheim), Ante Covic (Hertha BSC), David Wagner (FC Schalke 04) und Achim Beierlorzer (1. FC Köln). Mehr…

Oliver Mintzlaff: „Wir sind gierig auf mehr!“

Mintzlaff will langsam mehr bei RB Leipzig.

Erst beim letzten Test gegen Stade Rennes war Ralf Rangnick wieder im Stadion. Oliver Mintzlaff sprach im Interview mit der SportBild (Mittwoch) über dessen Rolle, aber auch über Timo Werner und den restlichen Kader von RB Leipzig. Mehr…

Spieler und Trainer des Jahres: So schneidet RB Leipzig ab

Ralf Rangnick und Timo Werner waren die besten RB-Protagonisten bei der Wahl zum Trainer und Spieler des Jahres 2019.

Marco Reus ist Fußballer des Jahres 2019. Der 30-Jährige von Vizemeister Borussia Dortmund setzte sich in der vom „Kicker“ unter Sportjournalisten ausgerichteten Wahl mit 158 Stimmen vor Kai Havertz (121 Stimmen) von Bayer Leverkusen und Bayern-Profi Joshua Kimmich (35) durch. Für Reus ist es die zweite Auszeichnung als Fußballer des Jahres nach 2012. Mehr…

Ralf Rangnick zeigt Präsenz bei RB Leipzig in Seefeld

Ralf Rangnick im Trainingslager von RB Leipzig in Seefeld auf der Trainerbank.

Es ist ein ungewohntes Bild. Wer Ralf Rangnick in diesen Tagen beobachtet, den erinnert nichts mehr an die vergangenen sieben Jahre, in denen er hauptverantwortlicher Sportdirektor für RB Leipzig gewesen ist. Der 61-Jährige trägt im Trainingslager des Fußball-Bundesligisten im österreichischen Seefeld nur noch zivil – kein Vereinskäppi, keinen Trainingsanzug mit seinen Initialen, keine Windjacke mit dem Logo des Clubs. Mehr…

Jesse Marsch: „Salzburg passt besser zu meiner Familie als Leipzig“

Jesse Marsch (li) will in Salzburg als Cheftrainer anders arbeiten als Ralf Rangnick (re) in Leipzig.

Jesse Marsch zeigt sich mit seiner neuen Position als Cheftrainer bei Red Bull Salzburg sehr zufrieden. Nicht nur sportlich passt es in Österreich. „Salzburg passt besser zu meiner Familie als Leipzig“, erklärt er im Interview mit der Krone. „Ganz anders als in Deutschland“ seien die Menschen in Salzburg „entspannter, offener. Ein gutes Gefühl. Weil die Leute entspannt sind, immer ein Lächeln auf den Lippen tragen.“ Mehr…

Ralf Rangnick: RBL-SCP-Kooperationsverkündung durch Oliver Mintzlaff war keine gute Idee

Ralf Rangnick ist nicht ganz glücklich mit dem Auftreten von Oliver Mintzlaff bei einer Pressekonferenz.

Nach der geplatzten Kooperation zwischen RB Leipzig und dem SC Paderborn sieht Ralf Rangnick eine der Ursachen für das Scheitern auch in der Verkündung durch Oliver Mintzlaff bei einer Pressekonferenz. „Das war sicherlich nicht die allerbeste Idee“, erklärte der ehemalige Sportdirektor und Trainer von RB Leipzig laut BILD bei einer Veranstaltung im „Club International“. Mehr…

Letzter Arbeitstag: Sonntag ist für Ralf Rangnick bei RBL offiziell Schluss

Ralf Rangnick begeht am Sonntag seinen letzten Arbeitstag bei RB Leipzig.

Er möchte weiterhin jeden Stein umdrehen und an jeder Schraube drehen, sagte Ralf Rangnick zu seiner künftigen Aufgabe als „Head of Sport und Development Soccer“ im Fußball-Netzwerk beim Getränkekonzern Red Bull. Dort soll er die Standorte in Brasilien, New York und auch Leipzig betreuen. Beim Bundesligisten RasenBallsport ist er allerdings vertraglich offiziell raus. Mehr…

Rangnicks künftige Rolle bei RB Leipzig: DFL kann Einblick in Verträge nehmen

Ralf Rangnicks Rolle bei RB Leipzig könnte auch die DFL interessieren.

Ab 01. Juli wird Ralf Rangnick bei RB Leipzig nicht mehr als Sportdirektor arbeiten und von Markus Krösche abgelöst. Dann wird der bisherige Baumeister des Leipziger Erfolgs als Angestellter des Investors und Sponsors Red Bull durch die Fußballwelt fliegen, um die Standorte Braganca Paulista und New York Red Bulls als Talenteschmieden für Leipzig zu entwickeln. Mehr…

Wegen Werner-Poker: Kritik an RB Leipzig durch Spielervertretung

Die Spielervertretung FIFPRO findet den Umgang von RB Leipzig mit Timo Werner nicht gut.

Der Europa-Generalsekretär Jonas Baer-Hoffmann von der Fédération Internationale des Associations de Footballeurs Professionnels (FIFPRO) kritisierte die Äußerungen von Verantwortlichen von RB Leipzig, dass Timo Werner entweder verlängern oder für eine handelsübliche Ablösesumme den Verein in diesem Sommer verlassen soll. „Spieler haben selbstverständlich das Anrecht, dass ihre Verträge von Seiten der Vereine eingehalten werden“, sagte Jonas Baer-Hoffmann dem mit Sky Sport News HD. Mehr…

Verbleib von Timo Werner bei RB Leipzig nicht ausgeschlossen – Weiterer Interessent für Bruma?

Verspricht vollen Einsatz auch im Training: Timo Werner

Ralf Rangnick sieht RB Leipzig weiter nicht aussichtslos im Rennen um eine Vertragsverlängerung mit Timo Werner. „Bisher hat sich noch kein Verein gemeldet, der gesagt hat, er wäre mit Timo einig und wolle ihn verpflichten. Wir werden weiterhin mit Timo und seinem Berater im Austausch bleiben“, erklärt er im Interview mit dem Kicker (Print). Dass der Stürmer bei RB bleibt, sei „nicht ausgeschlossen“. Mehr…

Ralf Rangnick bei RB Leipzig „deutlich“ mehr als nur Ratgeber – Halstenberg trauert Sportdirektor hinterher

Ralf Rangnick will RB Leipzig weiter verbunden sein.

Ralf Rangnick hat versucht den Eindruck zu verwischen, die Übernahme globaler Verantwortung für die Red-Bull-Fußballstandorte in Brasilien und den USA wäre ein Abschied aus Leipzig. „Ich bleibe erstens in Leipzig wohnen und werde zweitens auch für Leipzig weiterhin zuständig sein. Ich werde mit Sicherheit deutlich mehr Zeit in Leipzig als an den beiden anderen Standorten verbringen“, erklärt er im Interview mit dem Kicker (Print). Mehr…

Ralf Rangnick soll einer der Kandidaten beim FC Chelsea sein

Ralf Rangnick: Vom Brain von RB Leipzig zum Trainer bei Chelsea?

Ralf Rangnick soll laut Informationen der Bild-Zeitung auf einer Liste der Trainer-Kandidaten beim FC Chelsea stehen, für den Fall, dass Maurizio Sarri den Europa-League-Sieger verlässt. Neben dem ehemaligen Trainer und Sportdirektor des sächsischen Fußball-Bundesligisten RB Leipzig stehen dem Boulevardblatt vom Donnerstag zufolge auch Chelseas Vereinsikone Frank Lampard und der Spanier Rafael Benitez in der engeren Auswahl. Mehr…

Frieder Schrof über Rangnicks Abschied: „Er ist ja nicht wirklich weg“

Frieder Schrof (re) und Helmut Groß (2.v.r.) weilen künfrig bei RB Leipzig nicht mehr an Ralf Rangnicks Seite.

Drei Weggefährten verlassen RB Leipzig – der eine richtig, der andere nur ein bisschen, der dritte nur über den Kontakt zu Ralf Rangnick. Nachwuchsleiter Frieder Schrof (64) geht in den Ruhestand, Ratgeber Helmut Groß (72) will kürzer treten – und Rangnick, mit 60 Jahren, der Jüngste dieses südwestdeutschen Dreigestirns, übernimmt neue Aufgaben als Filialleiter des RB-Universums. Mehr…

Ralf Rangnicks Fußballnetzwerk: Das sind die Standorte von Red Bull Soccer

Red Bull Soccer unter der Führung von Ralf Rangnick.

Seit 2005 hat sich der Brausehersteller Red Bull ein immer größer werdendes Fußball-Imperium aufgebaut, an dessen Spitze seit dem Bundesliga-Aufstieg 2016 RB Leipzig steht. Der frühere Primus RB Salzburg wurde aus der Fußball-Welt abgetrennt, weil Red Bull dort offiziell nur noch als Sponsor auftritt. Insofern ist Ralf Rangnick als «Head of Sport and Development Soccer» für die Standorte in Leipzig, New York und nördlich von Sao Paulo verantwortlich. Mehr…

Ralf Rangnick vor neuen Aufgaben: Das erwartet ihn in New York und Braganca Paulista

Ralf Rangnick mag Aufbauarbeit und wird diesbezüglich vor allem bei RB Bragantino auf seine Kosten kommen.

Eine „Vorreiterrolle“ wolle man einnehmen, hatte Ralf Rangnick seinen Schritt begründet, sich künftig als Angestellter von Red Bull um die Standorte in Brasilien und den USA kümmern zu wollen. Es gebe derzeit viele europäische Klubs, die dort nach Kooperationen suchen. Red Bull hat mit den Klubs RB Bragantino und Red Bull New York bereits Strukturen, die man nun verstärkt nutzen will, um Talente für Europa auszubilden. Mehr…

Fußballprofis wählen Peter Gulacsi in die Elf der Saison – Bestnoten für Ralf Rangnick

Peter Gulacsi überzeugte mit seinen Leistungen die Profikollegen in Deutschland.

Marco Reus vom Vizemeister Borussia Dortmund ist von seinen Profikollegen zum VDV-Spieler der Saison 2018/2019 gewählt worden (VDV = Vereinigung der Vertragsfußballspieler,eine Gewerkschaft der Profi-Fußballspieler). Dabei erhielt der Offensivspieler 31,4 Prozent der Stimmen und sicherte sich nach 2012 und 2014 bereits zum dritten Mal den „Silbernen Schuh“ der Spielergewerkschaft als bester Spieler der Bundesliga. Reus verdrängte Luka Jovic und Kai Havertz auf die Plätze 2 und 3. Mehr…

Roger Schmidt: Ralf Rangnick hinterlässt eine große Lücke

Einst gingen Roger Schmidt und Ralf Rangnick zusammen durch dicke und dünne Sanddünen.

Roger Schmidt ist sich sicher, dass Ralf Rangnick bei RB Leipzig eine „sehr große Lücke hinterlässt. Er hat Salzburg und Leipzig aufgebaut. Die Entscheidungen hat zu einem Großteil Ralf Rangnick gefällt. RB Leipzig ist Ralfs Werk. Jetzt musste man jemanden finden, der einen anderen Weg geht. 1:1 ersetzen kann man Ralf sicher nicht“, erklärt Roger Schmidt im Interview mit BILD. Von 2012 bis 2014 hatte er als Trainer in Salzburg unter Rangnick gearbeitet. Mehr…

Reset bei RB Leipzig: Mintzlaff braucht neue Mitarbeiter

Auch künftig im Team Rangnick: Analyst Lars Kornetka.

Ralf Rangnick wird RB Leipzig nur noch wenige Tage als hauptamtlicher Sportdirektor zur Verfügung stehen, um seinem Nachfolger die Geschäfte zu übergeben. Mit ihm geht nicht nur das Gesicht von RB Leipzig, sondern mindestens ein weiterer Mitarbeiter. Mehr…

Welche Folgen hat der Rangnick-Rückzug für RB Leipzig?

Im RBlive-Videokommentar bewertet Martin Henkel den kommenden Spieltag bei RB Leipzig (Bild: RBlive).

Der heutige Dienstag ist ein besonderer Tag der zehn Jahre dauernden Vereinsgeschichte von RB Leipzig: Ralf Rangnick verlässt den Verein und arbeitet nun für Red Bull. Martin Henkel war für RBlive bei der Pressekonferenz und kommentiert die Entscheidung. Mehr…

Pressekonferenz-Ticker zum Nachlesen: Ralf Rangnick verlässt RB Leipzig

Oliver Mintzlaff und Ralf Rangnick auf der Pressekonferenz bei RB Leipzig.

Die Verpflichtung von Markus Krösche als Sportdirektor von RB Leipzig lässt die Frage offen, in welcher Position es für Ralf Rangnick weitergeht. Laut LVZ und Kicker ist diese Frage geklärt. Das deckt sich mit Informationen von RBlive. Demnach hat sich Ralf Rangnick mit seinem Wunsch durchgesetzt, künftig die Vernetzung mit den Red-Bull-Standorten in Brasilien und den USA stärker voranzutreiben. Mehr…

Kommentar: Transformation zum Spitzenteam braucht Geduld

Gegen zwei Weltklasse-Stürmer muss auch Ibrahima Konaté passen

Bevor sich Niko Kovac in die Feierlichkeiten der Pokalnacht stürzte, warnte der Bayern-Trainer: „Mit RB Leipzig müssen wir in Zukunft rechnen.” Das war nicht als gefälliges Kompliment des Siegers für den gerade Unterlegenen gedacht, sondern Kovac meinte es ernst. Trotz der 0:3 (0:1)-Niederlage im DFB-Pokal-Endspiel forderten die Leipziger den späteren Pokalsieger jeweils zu Beginn der Spielhälften maximal. So war dieses erste große Finalspiel auch ein Versprechen auf weitere dieser großen Abende, an deren Ende im besten Falle Titel vergeben und rauschende Feste gefeiert werden. Mehr…

Nach dem Ende der Saison wartet auf RB Leipzig noch viel Arbeit

Oliver Mintzlaff und Ralf Rangnick haben bei RB Leipzig in den kommenden Wochen einige Fragen zu klären.

Wohlverdient ist der Urlaub für die Spieler von RB Leipzig nach 52 Pflichtspielen in einer Saison, die mit der Europa-League-Qualifikation noch während des Trainingslagers vorigen Sommer begann und am Sonntagnachmittag mit der Verabschiedung von den Fans zu Ende ging. Allerdings ist die Spielzeit noch lange nicht für alle vorbei. Viele Spieler sind mit ihren Nationalmannschaften unterwegs. Auch für die Funktionäre ist noch nicht Schluss. Mehr…

Rangnick enttäuscht: „Wir hätten dieses Spiel nicht zu verlieren brauchen”

Heimreise ohne Pokal: Ralf Rangnick und RB Leipzig

Die Spieler von RB Leipzig schlurften nach dem 0:3 (0:1) im DFB-Pokalfinale gegen den FC Bayern mit hängenden Schultern durch die Katakomben des Berliner Olympiastadions. Und Leipzigs Geschäftsführer Oliver Mintzlaff hämmerte einmal mit der Faust gegen die Stahltür zur Kabine. Trainer Ralf Rangnick hingegen saß nach seinem vorerst letzten Spiel als RB-Trainer recht gefasst auf dem gewaltigen Pressepodium im Stadionkeller und analysierte seinen Abgang ohne den ersehnten Titel ganz nüchtern. Mehr…

DFB-Pokalfinale RB Leipzig gegen FC Bayern: Pressekonferenz vor dem Spiel

Pressekonferenz bei RB Leipzig mit Ralf Rangnick.

Heute findet die Pressekonferenz vor dem Finale im DFB-Pokal statt. Die beiden Ralf Rangnick und Niko Kovac und die beiden Kapitäne Willi Orban und Manuel Neuer werden dabei ab 16.00 Uhr Gesprächspartner sein. Am Samstag tritt RB im Berliner Olympiastadion gegen den FC Bayern München an (25.05.2019, 20.00 Uhr). Dabei treffen der Meister und das zweitbeste Rückrundenteam der Bundesliga aufeinander. Mehr…

RB ohne Rangnick „schwer vorstellbar“: Mintzlaff will keine Strategiewechsel

Oliver Mintzlaff will bei RB Leipzig auch weiter mit Ralf Rangnick zusammenarbeiten.

RB Leipzigs Vorstandsvorsitzender Oliver Mintzlaff glaubt weiter an einen langfristigen Verbleib von Ralf Rangnick beim Fußball-Bundesligisten aus Sachsen. Ein Abschied von Rangnick sei „aktuell schwer vorstellbar“, sagte Mintzlaff in einem Interview mit der Wochenzeitung „Die Zeit“ (Donnerstag). „Den Erfolg, den wir haben, verdanken wir nicht zuletzt Ralf Rangnick.“ Mehr…

Ralf Rangnick zu seiner Zukunft: „Aus ganzem Herzen: Ich fühle mich hier pudelwohl!“

Ralf Rangnick will mit RB Leipzig gegen den FC Augsburg Bretter bohren und jubeln.

Ralf Rangnick hat erneut versichert, dass er trotz einer herausragender Saison als Trainer von RB Leipzig dem Verein erhalten bleibt und auf seinen Posten als Sportdirektor zurückkehrt – bzw. neue Aufgaben innerhalb des Vereins zu seinen alten hinzubekommt. „Von ganzem Herzen“ wiederhole er, dass er sich in Leipzig „pudelwohl“ fühle, wie er im Interview mit dem Sportinformationsdienst erklärt. Damit räumt er Spekulationen vom Tisch, dass er eventuell Niko Kovac beim Pokalgegner am Samstag, Niko Kovac, beerbt, seine Trainerkarriere woanders fortsetzt oder aber im Kompetenzgerangel mit Klubchef Oliver Mintzlaff womöglich den Kürzeren zieht. Mehr…

„Wir sind alle so heiß”: Laimer schwört Team aufs Pokalfinale ein

„Jeder für jeden, laufen und kämpfen”: Konrad Laimer.

Als einziger der Stammkräfte musste Konrad Laimer in Bremen ran, weil sich der ursprünglich eingeplante Diego Demme verletzte. Doch RB Leipzigs 1:2-Niederlage war Laimer schon nach wenigen Minuten „komplett egal”. In Gedanken war der 21-Jährige bereits beim Pokalfinale und setzte zu einer emotionalen Ansprache an. Mehr…

Rangnick wartet weiter auf Anfragen für Timo Werner

Daumen hoch für eine weitere Saison in Leipzig? Oder doch ein Wechsel? Timo Werners Zukunft bleibt weiter ungeklärt.

Geht er im Sommer, bleibt er noch ein Jahr, verlängert er womöglich doch noch seinen Vertrag? Die Personalie Timo Werner hat RB Leipzig durch die komplette Saison begleitet und ist auch vor dem DFB-Pokal-Finale am Samstag gegen Bayern München einmal mehr Thema. Mehr…

Rangnicks Titelansage: Nagelsmann will mit RB Leipzig Meister werden

„Der Trainer ist der Chef in der Kabine”: Ralf Rangnick über die Zusammenarbeit mit Julian Nagelsmann

RB Leipzig nimmt in der kommenden Saison den Deutschen Meistertitel ins Visier. Das kündigte Sportdirektor Ralf Rangnick schonmal im Namen seines Nachfolgers Julian Nagelsmann bei Sport1 an. „Er hat vor dieser Saison gesagt, dass er mit Hoffenheim Meister werden möchte”, sagte Rangnick. „Dann gehe ich davon aus, dass er das mit uns auch gern werden möchte.” Schließlich habe RB Leipzig ein „bisschen bessere Spieler als Hoffenheim”, so der 60-Jährige. Mehr…

Letztes Bundesligaspiel 2018/2019: RB Leipzig will das Beste draus machen

RB Leipzig will trotz anstehendem DFB-Pokal im letzten Bundesligaspiel bei Werder Bremen noch mal jubeln.

Bei RB Leipzig ist vor dem letzten Spieltag schon alles auf das Pokalfinale eine Woche später in Berlin ausgerichtet. Am Ende einer langen Saison will man die Partie bei Werder trotzdem nicht herschenken. Immerhin kann RB noch den eigenen Bundesligarekord von 67 Punkten aus der ersten Saison unter Ralph Hasenhüttl knacken. Bei 66 Punkten steht das Team von Ralf Rangnick derzeit. Mehr…

Ralf Rangnick schließt Zukunft als Trainer in der Bundesliga nicht aus

Sitzt Ralf Rangnick künftig noch mal bei einem anderen Klub als RB Leipzig auf der Trainerbank?

Ralf Rangnick hat Gerüchte zurückgewiesen, RB Leipzig könnte Interesse an Milot Rashica von Werder Bremen haben. „Wir sind auf den Positionen richtig gut besetzt. Wir haben da keine Initiative ergriffen und auch keine Gedanken dahingehend“, erklärt er im Interview mit Mein Werder. Lob gibt es vom RB-Trainer trotzdem für die Entwicklung des 22-jährigen Offensivspielers in den letzten Monaten. „Er ist sicherlich ein Spieler, der extrem auf sich aufmerksam gemacht hat.“ Mehr…

„Pokalfinale im Vordergrund”: Wie sich RB seit drei Wochen auf den Tag X vorbereitet

Schinden für den Pokaltitel: Ralf Rangnick und seine Athletiktrainer

RB Leipzig hat in dieser Saison die meisten Pflichtspiele aller deutschen Klubs absolviert. 50 Partien haben die Leipziger seit dem Start der Europa-League-Qualifikation Ende Juli 2018 gegen BK Häcken in den Beinen. Und zwei kommen noch dazu: Das letzte Ligaspiel bei Werder Bremen, das als Vorspiel dient für das Pokalfinale am kommenden Samstag gegen den FC Bayern München. Mehr…

Die glorreichen Sieben: Rangnick und seine Adepten erobern die Liga.

Die Rangnickliga.

Florian Kohfeldt gibt sich keinen Illusionen hin. RB Leipzig wird am Samstag nicht im Schongang an die Weser reisen, um sich im selben Modus dem Trainer von Werder Bremen und seinem Kader zu präsentieren. Obwohl der Tabellendritte abgeschlossen hat mit der Meisterschaft: Es gibt nichts mehr zu gewinnen. Auch nichts zu verlieren. „Die spielen Vollgas“, vermutete der Werder-Coach zu Wochenbeginn, der Trainerkollege ist „keiner ist, der Spiele herschenkt“. Mehr…

Bundesliga-Finale: Pressekonferenz vor dem Spiel bei Werder Bremen

Pressekonferenz bei RB Leipzig mit Ralf Rangnick.

Heute findet bei RB Leipzig die Pressekonferenz vor dem 34. Spieltag der Bundesliga statt. Trainer Ralf Rangnick wird dabei Gesprächspartner sein. Am Samstag tritt RB im Weser-Stadion bei Werder Bremen an (18.05.2019, 15.30 Uhr). Dabei treffen der der Neunte und der Dritte der Bundesliga aufeinander. Mehr…

Ralf Rangnick: RB Leipzig „eine Art berufliches Lebenswerk“

Ralf Rangnick blickt zufrieden auf Karriere und seine bisherige Zeit bei RB Leipzig zurück.

Ralf Rangnick hat die sieben Jahre bei RB Leipzig schon jetzt „als eine Art berufliches Lebenswerk“ bezeichnet. Dies sagte der 60-Jährige dem Kicker (Print) in einem Beitrag zum zehnten Gründungstag des Vereins. Der Tabellendritte der Fußball-Bundesliga wurde am 19. Mai 2009 im Vereinsregister des Leipziger Amtsgerichts eingetragen. „Wenn ich auf sieben Jahre, die ich bei RB bin, zurückblicke, dann kommt mir das subjektiv deutlich länger vor“, meinte Rangnick. Mehr…

Weiter Fragezeichen hinter der Zukunft von Ralf Rangnick – Krösche-Rolle noch unklar

Ralf Rangnick muss sich Gedanken über seine Zukunft machen.

Am vergangenen Freitag erst hatten verschiedene Medien gleichlautend getitelt, dass RB Leipzig mit Markus Krösche vom kurz vor dem Bundesligaaufstieg stehenden SC Paderborn einen Nachfolger für den zum FC Schalke 04 gewechselten Jochen Schneider als „Leiter Sport“ gefunden hat. 500.000 Euro standen als Ablöse im Raum. Kurz darauf dementierte der SC Paderborn diese Meldung. Am Sonntagabend folgte dem auch RB-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff, der zwar den Namen Krösche nicht dementierte, aber erklärte, dass es noch keine Unterschrift mit irgendjemanden gibt. „Wir kommentieren erst Namen, wenn wir was unterschrieben haben“, fügte er bei Sky 90 hinzu. Mehr…

Mateschitz und Löw im Stadion – Mintzlaff bei Sky90

Prominent besetzte Tribüne: Joachim Löw, Oliver Mintzlaff, Dietrich Mateschitz (obere Reihe von links), Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß (untere Reihe, v.l.)

Die VIP-Tribüne beim 0:0 zwischen RB Leipzig und dem FC Bayern München war honorig besetzt. Investor und Red-Bull-Gründer Dietrich Mateschitz und seine Freundin Marion Feichtner waren kurzfristig eingeflogen und ließen sich von RB-Klubboss Oliver Mintzlaff das Spiel erklären. Neben Mintzlaff saß Bundestrainer Joachim Löw. Davor hatten die Bayern-Bosse Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß Platz genommen. Mehr…

Machtdebatte bei RBL: Rangnick ist aktuell nicht zu ersetzen

Gemeinsame Zukunft in Leipzig? Ralf Rangnick und Oliver Mintzlaff

Ralf Rangnick äußerte bei der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den FC Bayern München zwei vielsagende Sätze. Angesprochen auf sein – vorerst – letztes Heimspiel als Trainer sagte er: „Es wird nicht mein letztes Heimspiel sein. Ich gehe mal davon aus, dass noch viele weitere dazukommen.” Er geht davon aus. Einhundertprozentig sicher klang das nicht. Mehr…

Vier englische Teams in zwei Finals: Rangnick wundert’s kaum

RB Leipzig war schon in der Gruppenphase ausgeschieden.

Eintracht Frankfurt hat am Donnerstagabend denkbar knapp das Finale der Europa League verpasst. Trotz starker kämpferischer Leistung stehen nun mit dem FC Chelsea und Arsenal London zwei Teams aus der englischen Hauptstadt im Finale. Der dritte heißt Tottenham Hotspurs und spielt gegen den FC Liverpool um die Champions League. Mehr…

RB Leipzig hat „richtig Bock“ auf das Spiel gegen den FC Bayern

RB Leipzig will erneut zu Hause gegen den FC Bayern München jubeln.

Am 33. Spieltag der Bundesliga empfängt RB Leipzig in der Red Bull Arena den FC Bayern München. Die Leipziger können die Saison nicht mehr schlechter als auf Rang 3 abschließen, Platz 2 ist nur noch eine theoretische Option. Der FCB könnte allerdings in dieser Partie mit einem Sieg sicher Meister werden. Mehr…

Differenzen mit Mintzlaff? Rangnick will Vertrag erfüllen

Ralf Rangnick äußerte sich zu den Gerüchten, es gebe Differenzen mit Oliver Mintzlaff über seine Aufgaben.

Wie der Kicker schrieb, soll es Differenzen zwischen Geschäftsführer Oliver Mintzlaff und dem Noch-RB-Trainer über seine künftige Aufgabenbereiche als Sportdirektor geben, die im Zweifel sogar auf eine Trennung hinauslaufen könnten. Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den FC Bayern (Samstag, 11. Mai ab 15.30 Uhr) reagierte Ralf Rangnick die Gerüchte über seine eigene Zukunft bei RB Leipzig. Mehr…

RB Leipzig empfängt den FC Bayern München: Pressekonferenz vor dem Spiel

Pressekonferenz bei RB Leipzig mit Ralf Rangnick.

Heute findet bei RB Leipzig die Pressekonferenz vor dem 33. Spieltag der Bundesliga statt. Trainer Ralf Rangnick wird dabei ab 13.00 Uhr Gesprächspartner sein. Am Samstag tritt RB in der Red Bull Arena gegen den FC Bayern München an (11.05.2019, 15.30 Uhr). Dabei treffen der Dritte und der Erste der Bundesliga aufeinander. Mehr…

Ersatz für Timo Werner: Rangnick will 20-Tore-Stürmer

Geht er oder bleibt er? Ralf Rangnick und Timo Werner

RB Leipzig muss derzeit zweigleisig planen. Denn wenn Timo Werner den Verein verlässt, braucht Rasenballsport dringend einen gleichwertigen Stürmer. „Wenn Timo Werner im Sommer gehen sollte, brauchen wir den bestmöglichen Ersatz, der uns 15 bis 20 Tore pro Saison garantiert. Da sind wir am Suchen und Sondieren”, sagte RB-Trainer und -Sportdirektor Ralf Rangnick am Montagabend beim Talk der Leipziger Volkszeitung. Klang so, als habe Rangnick bereits ein, zwei feste Kandidaten. Namen mochte der 60-Jährige freilich nicht verraten. Mehr…

„Verantwortung zur Topleistung”: RB Leipzig schwört sich gegen Bayern München ein

„Sinne schärfen”: RB-Trainer Ralf Rangnick und Kapitän Willi Orban.

Das 3:3 bei Mainz 05 war erst wenige Minuten alt, da richteten sich die Gedanken der Spieler von RB Leipzig und von Trainer Ralf Rangnick schon auf die beiden Spiele gegen Bayern München. Rangnick mahnte an, dass sein Team in den vergangenen beiden Spielen jeweils 14 Torschüsse zugelassen habe. „Untypisch”, wie der Chefcoach befand. „Wir müssen schauen, dass der Schwerpunkt wieder mehr aufs Verteidigen geht. Gerade gegen Bayern München dürfen wir defensiv weniger zulassen, ohne unsere grundsätzliche offensive Ausrichtung zu vernachlässigen.” Mehr…

RB Leipzig setzt auch in Mainz voll auf Sieg: „Wir haben noch etwas gutzumachen“

Mainzer Jubel hat Ralf Rangnick vor einem Jahr gegen RB Leipzig schon genug gesehen. Diesmal will er selbst die drei Punkte einsacken.

Vor einer Woche noch hatte Ralf Rangnick angekündigt, bei einem Sieg gegen Freiburg und geschaffter Champions-League-Qualifikation die Wochen bis zum Pokalfinale für eine Art „Qualifying“ zu nutzen, die Spiele aber weiterhin mit Ernsthaftigkeit anzugehen. Vor dem Spiel beim FSV Mainz 05 hat sich die Rhetorik des Trainers von RB Leipzig deutlich verändert. Nun kündigt er den Einsatz der derzeit leistungststärksten Spieler an. „Wir können noch neun Punkte holen und wir wollen noch neun Punkte holen. Wir gehen das Spiel an, als bräuchten wir noch Punkte für die Champions League“, meint Rangnick kampfeslustig vor dem Spiel beim Zwölften der Bundesliga. Mehr…

Yussuf Poulsen: „Ralf Rangnick ist lässiger geworden“

Yussuf Poulsen erlebt diese Saison einen lässigen Ralf Rangnick.

Yussuf Poulsen will vor den letzten drei Spielen der Bundesliga-Saison nicht rechnen, was möglich gewesen wäre, wenn man in einigen Spielen wie in Freiburg oder Augsburg mehr Punkte mitgenommen hätte. „Wir haben die Spiele nicht ohne Grund nicht gewonnen. Wir waren einfach nicht gut genug“, erklärt er im Interview mit Eurosport. In der Hinrunde sei man einfach noch kein Anwärter auf einen Titel gewesen. Mehr…

Mainz 05 gegen RB Leipzig: Pressekonferenz vor dem Spiel

Pressekonferenz bei RB Leipzig mit Ralf Rangnick.

Heute findet bei RB Leipzig die Pressekonferenz vor dem 32. Spieltag der Bundesliga statt. Trainer Ralf Rangnick wird dabei ab 12.00 Uhr Gesprächspartner sein. Am Freitag tritt RB beim 1. FSV Mainz 05 an (03.05.2019, 20.30 Uhr). Dabei treffen der Zwölfte und der Dritte der Bundesliga aufeinander. Mehr…