Vermutliche Aufstellung gegen SchalkeWie viel Rotation darf es sein bei RB Leipzig?

Von RBlive Aktualisiert: 23.01.2023, 15:21
Wer darf im Bundesliga-Spiel beim FC Schalke 04 am Dienstagabend bei RB Leipzig ran? 
Wer darf im Bundesliga-Spiel beim FC Schalke 04 am Dienstagabend bei RB Leipzig ran?  (RBlive/imago/motivio)

Im Spitzenspiel gegen Tabellenführer FC Bayern München machte es RB Leipzig beim 1:1 am Freitagabend gut, war sogar näher am Sieg als der Titelverteidiger. Nun wartet in Schalke 04 am Dienstagabend (18.30 Uhr, live bei Sky) aber ein Kellerkind der Bundesliga auf RB - und damit ein komplett anderes Spiel.

Was bedeutet das für die Startelf des DFB-Pokalsiegers? Stellt Marco Rose personell um oder vertraut er auf seine Bayern-Elf? Die gute Nachricht vorweg: Zu Wechseln gezwungen ist der Trainer wohl nicht, auch wenn nach dem intensiven Duell vom Freitag der ein oder andere Spieler über leichte Probleme klagt. Wer genau betroffen ist, ließ Rose allerdings offen.

"Wir werden kurzfristig entscheiden, ob wir viel rotieren", sagte der Coach am Montag, deutete aber zugleich an, dass sich die Anzahl der Wechsel in Grenzen halten werden.

RB Leipzig: Startelf beim FC Schalke 04 mit Werner und Klostermann?

Nachdem Janis Blaswich seine Wadenprobleme schon zum Spiel gegen die Bayern auskurierte hatte, wird er wohl auch "auf Schalke" wieder das RB-Tor hüten.

>>> Lesen Sie hier: So will RB Leipzig beim FC Schalke 04 bestehen

In der Abwehrkette könnte es hinten rechts eine Rotation geben und Lukas Klostermann für Mohamed Simakan beginnen. Auch Benjamin Henrichs wäre eine Option. Ansonsten dürften Willi Orban, Josko Gvardiol und der am Freitag auffällig starke Linksverteidiger Marcel Halstenberg ihre Plätze behalten.

Sollte Konrad Laimer nach längerer Verletzungspause eine Auszeit  brauchen, stünde Amadou Haidara bereit, um an der Seite von Xaver Schlager das Zentrum zu besetzen.

In der Offensive deutete Rose das Startelf-Comeback von Timo Werner recht eindeutig an. Der deutsche Nationalspieler würde dann wohl den Platz von Routinier Emil Forsberg einnehmen. Mit weiteren Wechseln im Angriff und im kreativen Mittelfeld ist nicht zu rechnen.

So könnte RB Leipzig beim FC Schalke 04 beginnen: Blaswich – Klostermann (Henrichs), Orban, Gvardiol, Halstenberg – Schlager, Laimer (Haidara) – Szoboszlai, Olmo, Werner – Silva.

Definitiv fehlen: Peter Gulacsi, Christopher Nkunku