1. RB Leipzig News
  2. >
  3. News
  4. >
  5. RB-Legende Poulsen trifft bei Zittersieg gegen San Marino

Auch sesko fast qualifiziertPoulsen trifft bei Zittersieg gegen San Marino

Von sid/ukr 18.10.2023, 09:36
Wichtiges Tor für die Dänen: Yussuf Poulsen.
Wichtiges Tor für die Dänen: Yussuf Poulsen. (Foto: imago/Bildbyran)

Neun der 24 Endrunden-Teilnehmer stehen bereits fest. Fast qualifiziert sind Dänemark, Halbfinalist von 2021, und Slowenien. Die Dänen liegen nach einem mageren 2:1 (1:0)-Pflichtsieg in San Marino Dank Siegtorschütze Yussuf Poulsen von RB Leipzig (70.) punktgleich mit den Slowenen an der Spitze von Gruppe H. Beide Teams benötigen aus den verbleibenden zwei Partien nur noch einen Sieg.

>>> Weiterlesen: Einzelkritik des DFB-Teams beim 2:2 gegen Mexiko

Poulsens erster Treffer für Dänemark seit 2021

Dänemark tat sich gegen den bislang punkt- und torlosen Gegner aus dem Zwergenstaat schwerer als gedacht. Durch einen von Simon Kjaer abgefälschten Ball erzielte San Marinos Golinucci den zwischenzeitlichen Ausgleich (61.) – das erste Tor seit 2021 für den Underdog. Der in der 62. Minute eingewechselte Yussuf Poulsen rettete mit Mentalität und Physis den Sieg für den Favoriten. Eine Flanke von Wolfsburgs Jonas Wind verwertete Poulsen per Kopf zum 2:1 (70.). Sein erster Treffer seit zwei Jahren für Dänemark.

>>> Weiterlesen: Feierbefehl nach Österreichs EM-Qualifikation

Slowenien vor erster EM-Teilnahme seit 2000

Nach seiner Gala mit Doppelpack trotz Kopfverletzung gegen Finnland konnte RB-Stürmer Benjamin Sesko beim umkämpften 1:0-Auswärtssieg in Nordirland zwar nicht glänzen, spielte aber 90 Minuten durch (ein Torschuss, eine Torschussvorlage). Um die erste EM-Teilnahme für Slowenien seit dem Jahr 2000 fix zu machen, brauchen Sesko & Co. noch einen Sieg in den verbleibenden zwei Spielen gegen Dänemark und den Gruppendritten Kasachstan.

Trotz Aufholjagd: Ungarn lässt Matchball liegen

Einen EM-Matchball liegen ließ derweil überraschend Ungarn beim 2:2 (0:2) gegen Litauen. Mit einem Sieg hätte die Elf des italienischen Trainers Marco Rossi, für die der Ex-Leipziger Dominik Szoboszlai per Elfmeter traf (67.) und die Vorlage zum 2:2 gab (82.), seine dritte EM-Teilnahme in Folge perfekt gemacht. So muss das Team von Peter Gulacsi, der auf der Bank saß, und Willi Orban gegen Bulgarien und Montenegro punkten – beides machbar.

Kane führt England zur Quali, Europameister Italien vor K.o.

Angeführt von Doppel-Torschütze Harry Kane hat England süße Rache an Italien genommen und vorzeitig das Ticket für die Fußball-EM 2024 in Deutschland gelöst. Mit dem Bayern-Star als Kapitän gewannen die Three Lions die Neuauflage des verlorenen Endspiels von 2021 in Wembley verdient mit 3:1 (1:1). Noch-Europameister Italien droht nach der verpassten WM 2022 somit der nächste K.o.