Voraussichtlich nur eine Änderung

Die mögliche Startelf von RB Leipzig gegen den VfL Wolfsburg

Von Thomas Fritz 22.01. 11:10 • Aktualisiert: 22.01.2022, 13:20
Absolute Beginner: Die mögliche Aufstellung von RB Leipzig gegen den VfB Stuttgart.
Absolute Beginner: Die mögliche Aufstellung von RB Leipzig gegen den VfB Stuttgart. imago/picture point

Nach dem 2:0-Sieg gegen den VfB Stuttgart am 19. Spieltag der Fußball-Bundesliga dürfte RB Leipzigs Trainer Domenico Tedesco auch gegen den schwächelnden VfL Wolfsburg (Sonntag, 15.30 Uhr/Sky auf die fast identische Startelf vertrauen. Vermutlich wird der im Dezember verpflichtete Coach wieder auf eine 3-4-2-1-Aufstellung setzen, wie in vier seiner fünf Bundesligaspiele auf der Bank. 

Vor Torhüter Peter Gulasci läuft eine Dreierkette mit Mohamed Simakan, Willi Orban und Josko Gvardiol auf. Davor sollen Tyler Adams und Benjamin Henrichs für Stabilität im Mittelfeld sorgen, während Lukas Klostermann (rechts) und Dauerbrenner Angelino (links) auf den Außenbahnen zu finden sind. Henrichs, der im DFB-Pokal gegen Rostock (2:0) bereits in der Startelf stand, rückt im Vergleich zum Stuttgart-Sieg für Kevin Kampl in die erste Elf. Die einzige Änderung gegen die Wölfe, sollten sich nicht kurzfristig noch ein Spieler verletzen.

Offensivtrio Nkunku, Silva und Poulsen wird für RB Leipzig beginnen

Top-Scorer Christopher Nkunku dürfte im offensiven Mittelfeld die Fäden ziehen. Vor ihm setzt Tedesco wohl wieder auf den Zweier-Sturm mit André Silva und RB-Rekordspieler Yussuf Poulsen.

Bei Dani Olmo reicht es nach seiner langen Verletzungspause nach wie vor nur für eine Jokerrolle. Genau wie bei Konrad Laimer. Nordi Mukiele wäre eine Alternative für die rechte Außenbahn oder die Dreierkette, wird nach seiner langen Corona-Pause aber wahrscheinlich nur auf der Bank sitzen. Dominik Szoboszlai kehrt nach Zerrung und Pokal-Pause in den Kader zurück.

Dieses Team könnte gegen den VfL Wolfsburg für RB Leipzig auflaufen.

Gulacsi – Simakan (Mukiele), Orban, Gvardiol – Klostermann, Adams, Henrichs, Angeliño – Nkunku – Silva, Poulsen.

Definitiv nicht dabei: Forsberg, Halstenberg, Haidara, Moriba.
Zurück im Kader: Laimer, Mukiele.