1. RB Leipzig News
  2. >
  3. News
  4. >
  5. RB-Profis in Nationalteams: Sesko trifft, Xavi und Poulsen als Kurzarbeiter

RB-Profis in ihren NationalteamsSesko trifft und bucht EM-Ticket, Xavi und Poulsen als Kurzarbeiter

Von RBlive Aktualisiert: 22.11.2023, 12:21
RB-Stürmer Benjamin Sesko hebt für Slowenien ab Richtung EM-Endrunde 2024 in Deutschland.
RB-Stürmer Benjamin Sesko hebt für Slowenien ab Richtung EM-Endrunde 2024 in Deutschland. (Foto: imago/Panoramic)

Die EM-Qualifikation ist beendet, die Nationalspieler kehren zurück zu ihren Teams. Wir geben den Überblick, wie der finale Spieltag für die Profis von RB Leipzig gelaufen ist und schauen auch nach Afrika und in die Junioren-Nationalteams.

RB-Offensivstar Xavi Simons durfte beim 6:0-Sieg der Niederlande in Gibraltar etwas kürzertreten. Der Offensivstar wurde erst nach 63 Minuten eingewechselt, da stand es bereits 5:0 für "Oranje". Sportlichen Wert hat die Partie ohnehin nicht, die Niederlande stand in Gruppe B bereits vorher als für die EM-Endrunde 2024 qualifiziertes Team fest.

>>> Lesen Sie hier: RB-Star Xavi Simons im Interview

Das gilt auch für Dänemark, das sich zum Abschluss in Gruppe H aber eine peinliche 0:2-Niederlage in Nordirland leistete. Yussuf Poulsen wurde dabei nach 56 Minuten eingewechselt, am dänischen Gruppensieg änderte der schwache Auftritt nichts mehr.

RB-Stürmer Benjamin Sekso ist mit Slowenien bei EM 2024 in Deutschland dabei

Jubeln durfte Benjamin Sesko mit Slowenien, das erste EM-Endrunden-Ticket seit 2000 ist gelöst! Der RB-Stürmer verwandelte einen Elfmeter zum 1:0 beim 2:1-Sieg gegen Verfolger Kasachstan. Slowenien behauptet mit dem Erfolg Platz zwei in Gruppe H hinter Dänemark.

Emil Forsberg hatte bereits am Sonntag bei Schwedens 2:0-Sieg gegen Estland getroffen, verpasst aber die EM-Endrunde. Peter Gulacsi kam für Ungarn beim 3:1 gegen Montenegro nicht zum Einsatz, hat mit seinem Land das Ticket für die Endrunde aber sicher. Das gilt auch für Stürmer Lois Openda, der bei Belgiens 5:0-Sieg gegen Aserbaidschan zur Pause eingewechselt wurde, aber torlos blieb.

>>> Lesen Sie hier: Benjamin Henrichs mit ernüchterndem Länderspiel-Fazit beim DFB-Team

In einem Freundschaftsspiel gewann Österreich zudem am Dienstagabend mit 2:0 gegen Deutschland. RB-Sommerzugang Christoph Baumgartner erzielte dabei ein Tor, auch Xaver Schlager und Nicolas Seiwald standen auf dem Rasen – ebenso wie viele RB-Spieler und -Trainer. Bei Deutschland spielte Benny Henrichs, während David Raum und Janis Blaswich die Schmach von der Bank aus ertragen mussten.

Amadou Haidara für Mali in WM-Quali im Einsatz

In der afrikanischen WM-Qualifikation für 2026 kam Amadou Haidara mit Mali am Montag zu einem 1:1 gegen die Zentralafrikanische Republik. Der RB-Profi stand dabei in der Startelf. Am Freitag hatte das Team noch ohne Haidara mit 3:1 gegen Tschad gewonnen.

Ilaix Moriba kam mit Guinea zunächst als Startelf-Spieler zu einem 2:1-Sieg gegen Uganda, verlor dann aber als Einwechselspiel das zweite WM-Quali-Spiel in Botswana mit 0:1.

Mit zwei Niederlagen kehrte RB-Talent Aris Bayindir von Deutschlands U18-Junioren zurück. Zunächst ging die Partie gegen Tschechien mit 1:2 verloren (Bayindir wurde zur Pause eingewechselt), dann stand er beim 0:2 gegen Portugal in der Startelf des DFB-Nachwuchses.