RB Leipzig

Szoboszlai muss zurück nach Österreich: RB Leipzig schickt Neuzugang zur Behandlung ins Red-Bull-Zentrum nach Thalgau

Von Ullrich Kroemer 06.01.2021, 13:34
Kaum in Leipzig, muss Dominik Szoboszlai zurück nach Salzburg zur Therapie.
Kaum in Leipzig, muss Dominik Szoboszlai zurück nach Salzburg zur Therapie. imago/motivio

Das Jahr 2021 hatte für Dominik Szoboszlai und RB Leipzig mit einer schlechten Nachricht begonnen. Bei seiner Vorstellung am Dienstag verkündete der 20 Millionen Euro teure Wintertransfer aus Salzburg selbst, dass er wegen Adduktorenproblemen frühestens Anfang Februar ins Teamtraining einsteigen kann. Ein erster Einsatz für Rasenballsport ist wohl erst Ende Februar/Anfang März möglich.

Update:

Um die Heilung zu beschleunigen, kehrt der Ungar nun nach RBlive-Informationen sogar zurück nach Salzburg und lässt sich dort behandeln. Ursprünglich sollte Leisten-Experte Franz Leberbauer Hand anlegen. Der Sportwissenschaftler gilt als Experte speziell für Verletzungen in der sensiblen Leistengegend, den Adduktoren sowie am Schambein.

„Guru” Leberbauer half auch Emil Forsberg und Tyler Adams

Der „Guru”, wie Leberbauer genannt wird, half bereits den Leipziger Profis Emil Forsberg, Tyler Adams und Konrad Laimer bei ähnlichen Problemen. Bei Forsberg und Adams drohten die Probleme chronisch zu werden, monatelang fielen beide Profis mit Leistenbeschwerden aus. Leberbauer entwickelte zur Therapie eine spezielle, nach ihm benannte Methode, die 15.000 Übungen umfasst und Wunder wirkt. Zuletzt betreute Leberbauer in seiner Akademie den Ex-Frankfurter Sebastian Haller (West Ham United) und Union Berlins Anthony Ujah.

Doch aus finanziellen Gründen konnten sich RBL und Leberbauer diesmal nicht einigen, sodass der Ungar seine Probleme im Red-Bull-Trainingszentrum in Thalgau behandeln lassen wird.

Szoboszlai schleppt die schmerzhafte Entzündung bereits seit Wochen mit sich herum, spielte für Salzburg nach eigenen Angaben bereits „längere Zeit mit Schmerzmitteln”. Kein Salzburger Feldspieler hat mehr Einsatzminuten (1657 in 22 Spielen) als der 20-Jährige absolviert. Fragen von MZ/RBlive dazu beantwortete Red Bull Salzburg hier.

RB Leipzig waren die Probleme laut RBlive-Infos beim Wechsel bereits bekannt. Doch da Szoboszlai einen Fünfjahres-Vertrag unterschrieben hat, nimmt sich der Klub die Zeit, um das europaweit gejagte Toptalent auch mithilfe von Therapeut Leberbauer wieder auf die Beine zu bringen.

(RBlive/ukr)