RB Leipzig

Wechsel nach Monaco perfekt: Volland macht Platz für Schick

Von (RBlive/sid)
02.09.2020, 10:36
Jubelt künftig in der blutleeren Atmosphäre im Fürstentum: Kevin Volland.
Jubelt künftig in der blutleeren Atmosphäre im Fürstentum: Kevin Volland. imago/Rene Schulz

Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Kevin Volland wechselt vom Bundesligisten Bayer Leverkusen zum französischen Ligue-1-Klub AS Monaco mit Trainer Niko Kovac. Zuletzt war über eine Ablöse von 20 Millionen Euro für den Ex-Hoffenheimer spekuliert worden.

Der 28-Jährige erhält einen Vierjahresvertrag bei den Monegassen mit einer Laufzeit bis 30. Juni 2024. Volland war 2016 von der TSG Hoffenheim zum Werksklub gewechselt.

Rolfes: „Für alle Seiten zufriedenstellende Einigung”

„Kevin hat in den vergangenen Jahren große Identifikation mit Bayer 04 gezeigt. Sein Wille und seine Einsatzbereitschaft für die Mannschaft und für den Verein waren immer beispielhaft”, sagte Bayer-Sportdirektor Simon Rolfes. Als sich für Volland die Möglichkeit eröffnet habe, „zu einem attraktiven Klub ins Ausland zu gehen, haben wir seinem Wechselwunsch auf der Grundlage einer für alle Seiten zufriedenstellenden Einigung entsprochen”, so Rolfes.

Bayer steht nach dem Weggang von Volland und dem voraussichtlichen Wechsel von Kai Havertz zum FC Chelsea vor der Verpflichtung von Angreifer Patrik Schick von der AS Rom. Der Tscheche hatte vergangene Saison auf Leihbasis beim Bayer-Ligakonkurrenten RB Leipzig gespielt. Als Ablöse für den Torjäger sind 27 Millionen Euro im Gespräch. Bei RB hat Schick keine Zukunft mehr, weil RBL nicht bereit war, mehr als 20 Millionen Euro für den langen Angreifer zu bezahlen.