RB Leipzig

„Wird und muss besser werden”: Nagelsmann rätselt über schwaches Spiel von RB-Leipzig-Talent Lazar Samardzic

Von Ullrich Kroemer 04.02.2021, 13:15
Schwerer Stand: Lazar Samardzic gegen Bochums Danilo Soares.
Schwerer Stand: Lazar Samardzic gegen Bochums Danilo Soares. imago/Picture Point LE

Julian Nagelsmann hat sich vorgenommen, an diesem Donnerstag mal mit Lazar Samardzic zu sprechen. Das 18 Jahre alte Offensivtalent wirkte beim 4:0 (2:0) gegen den VfL Bochum merkwürdig blockiert, als spiele er mit angezogener Handbremse. Weder seine Handlungsschnelligkeit, noch sein Tempo mit dem Ball am Fuß reichten gegen den Zweitligisten aus. Die erfahrenen Kollegen feuerten den Youngster mehrfach lautstark an, aktiver zu sein. Doch das gelang ihm nicht. Über die Gründe für die augenscheinliche Überforderung von Samardzic an diesem Abend rätselte auch Nagelsmann.

Nagelsmann über die Leistung von Lazar Samardzic gegen Bochum: „Different zu den Trainingseindrücken”

Der gebürtige Berliner verlor Bälle in unbedachten Dribblings, hatte Stockfehler im Kombinationsspiel und ließ sich die Kugel vom Fuß nehmen, weil er einfach zu langsam agierte. Lediglich der Pass zu Christopher Nkunku vor dem Elfmeter zum 2:0 gelang ihm. Zur Pause wechselte Trainer Julian Nagelsmann den Jüngsten aus.

Samardzics Leistung im Pokal-Achtelfinale sei „different zu den Trainingseindrücken und auch zu seinen beiden Ligaspielen gegen Gladbach und Bielefeld” gewesen, befand der Coach: „Er ist ein junger Kerl, da kommen Leistungsschwankungen vor. Wichtig ist, dass er den Kopf wieder nach oben nimmt und weiter arbeitet.” Nagelsmann schob hinterher: „Es wird und muss besser werden als heute.”

„Kleiner Schritt” für Hwang

Stürmer Hee-chan Hwang, den er für Samardzic zur zweiten Hälfte einwechselte, stellte er ein besseres Zeugnis aus. „Wir können keine Riesenschritte erwarten, er wird kleine Schritte machen müssen, um sich immer mehr an eine mögliche Startelfnominierung und seine ersten Tore in der Bundesliga heranzukämpfen”, sagte Nagelsmann. „Heute war es ein kleiner Schritt.” Ausnahme: Hwangs Großchance kurz nach Wiederanpfiff, als er aus halbrechter Position neben das Tor schoss. „Das Tor muss er schon machen, die Chance hat er sich gut erarbeitet”, bewertete Nagelsmann. „Aber er hat ihn auch nicht mit Absicht vorbeigeschossen.” (RBlive/ukr)