Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Auftakt im DFB-Pokal vor ausverkauftem Haus?

Die Sportfreunde Dorfmerkingen freuen sich im DFB-Pokal auf RB Leipzig.

Die Sportfreunde Dorfmerkingen freuen sich im DFB-Pokal auf RB Leipzig.

Am Samstag testet RB Leipzig zum letzten Mal vor Beginn der Pflichtspiele. Gegner in der Red Bull Arena ist dann Stoke City. Eine Woche später reist man sonntags im DFB-Pokal zu den sechstklassigen Sportfreunden Dorfmerkingen.

Großes Interesse an Tickets für den DFB-Pokal

Statt in Dorfmerkingen tritt Leipzig allerdings im benachbarten Aalen an. Der dortige VfR verfügt über eine Stadion, das über die Infrastruktur verfügt, um eine solche Partie auszutragen. 14.500 Menschen passen in die Ostalb Arena. Und in Dorfmerkingen hofft man, dass man diese Kapazität komplett ausschöpfen kann. Denn bereits mehr als 10.000 Tickets gingen im Vorverkauf weg, berichtet die Schwäbische Post (Print). Lediglich rund 4.000 Tickets müssten in den kommenden knapp zwei Wochen also noch verkauft werden.

„Der Run auf die Karten ist gewaltig“, erklärt der Manager der Sportfreunde Josef Schill. Auch in Leipzig. „Das Kartenkontigent der Gäste war bereits nach dem ersten Verkaufstag erschöpft und weitere Kartenanforderungen folgten.“ Wie viele Tickets genau bisher in Leipzig abgesetzt wurden, ist noch unbekannt. Das erste Kontingent soll eine Größe von 1.300 Tickets gehabt haben.

Freier Vorverkaufsstart und Trainingspause

Heute startet in Leipzig ab 10 Uhr dann auch der freie Vorverkauf für die Partie in Dorfmerkingen und sechs Bundesligaspiele. Bisher konnten nur Fanclub-Mitglieder, treue Fans oder Dauerkartenbesitzer zugreifen. Für das DFB-Pokalspiel gibt es dabei weiterhin Tickets sowohl für Steh- als auch für Sitzplätze. Auch bei den sechs Bundesligapartien ist noch keine Begegnung ausverkauft.

Es wird also rund um RB Leipzig und die Saison 2017/2018 langsam ernst. Die Spieler haben allerdings nach dem Trainingslager und den zwei Testspielen beim Emirates Cup erstmal noch Zeit zum Durchschnaufen. Zwei freie Tage wurden ihnen vom Trainerteam genehmigt. Am Mittwoch geht es dann mit der Vorbereitung weiter. Dann dürfte der Kampf um die Positionen im Team in die heiße Phase gehen.

Das könnte Dich auch interessieren