Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prĂŒfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht fĂŒr Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden fĂŒr Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfĂŒgbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur VerfĂŒgung:  ↻ Aktualisieren

RB Leipzig mittendrin Rummenigge erwartet "spannendste Champions League aller Zeiten"

FCB-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge glaubt an mehr Spannung durch das Finalturnier-Format.

FCB-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge glaubt an mehr Spannung durch das Finalturnier-Format.

Karl-Heinz Rummenigge findet Gefallen am Finalturnier-Format der Champions League. „Es wird fĂŒr die Zuschauer wahrscheinlich die spannendste Champions League aller Zeiten“, sagte der Vorstandschef des FC Bayern im Sky-Interview.

„Du hast in diesen Spielen die Möglichkeit, alles zu gewinnen. Oder leider zu verlieren.“ Die Duelle im Viertel- und Halbfinale werden in diesem Jahr nur in jeweils einer K.o.-Partie entschieden. Im bisherigen Format mit Hin- und RĂŒckspiel sei allerdings die Chance grĂ¶ĂŸer gewesen, „dass die bessere Mannschaft sich durchsetzt“, sagte Rummenigge.

Finalturnier der Champions League

Das Finalturnier ab dem Viertelfinale, das aufgrund der Unterbrechung durch die Coronavirus-Pandemie im August (12. bis 23.) gespielt wird, findet in Lissabon statt. Neben dem deutschen Meister ist auch RB Leipzig noch mit dabei. Ein deutsches Duell ist aber frĂŒhestens im Finale möglich.

Der FC Bayern muss zunĂ€chst noch im Achtelfinal-RĂŒckspiel gegen den FC Chelsea am 8. August den 3:0-Erfolg aus dem Hinspiel verteidigen.  Bei den Londonern ist Zugang Timo Werner noch nicht spielberechtigt.

FC Chelsea gegen Bayern MĂŒnchen ohne Timo Werner

„Ich glaube, wir tun gut daran, 'step by step' zu denken“, sagte Rummenigge. Das habe der Club auch beim Triple-Gewinn 2013 getan. „Man muss unaufgeregt in die Champions League gehen, hochkonzentriert, erst recht beim K.o.-System. Aber man darf die FrĂŒchte nicht gleich schon da ganz oben hinhĂ€ngen, sondern von Spiel zu Spiel denken und sich dann konzentrieren.“

In Lissabon sei „absolute“ Topform gefordert. „Unsere Mannschaft hat in der Bundesliga oder auch im DFB-Pokal bewiesen, dass Sie in diesen Corona-Zeiten dazu in der Lage ist“, sagte Rummenigge mit Blick auf das Double in Deutschland. (dpa/RBlive)