Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

RB drohen sechs Ausfälle: Nur 13 Feldspieler für Freiburg fit?

Laimer, Kampl, Demme: Gegen den SC Freiburg droht RB Leipzigs komplettes Defensivzentrum im Mittelfeld auszufallen.

Laimer, Kampl, Demme: Gegen den SC Freiburg droht RB Leipzigs komplettes Defensivzentrum im Mittelfeld auszufallen.
Copyright: imago/Jan Huebner.

RB Leipzig muss beim Bundesliga-Azswärtsspiel beim SC Freiburg möglicherweise auf sechs Feldspieler verzichten, die nach dem 2:1 gegen Zenit St. Petersburg angeschlagen sind. Hinzu kommen die vier noch länger Verletzten Ibrahima Konaté, Patrik Schick, Tyler Adams und Hannes Wolf. Blieben nur 13 vollständig fitte Profis für die schwere Auswärtsaufgabe im Breisgau. Die Youngster Luan Candido und Tom Krauß könnten den Kader auffüllen. Doch Trainer Julian Nagelsmann betrachtet die Situation auch als „Reiz für die Spieler, die hin und wieder einen Bürobesuch bei mir machen, weil sie nicht spielen”. Die könnten jetzt ganz besonders zeigen, warum Nagelsmann sie öfter berücksichtigen sollte.

Das Lazarett im einzelnen: Kevin Kampl plagt nach seinem Comeback am Mittwoch eine eitrige Mandelentzündung. Trainer Julian Nagelsmann kündigte an, dass Kampl auch für das DFB-Pokalspiel in Wolfsburg am kommenden Mittwoch ausfallen werde. Im defensiven Mittelfeld drohen auch Diego Demme (Wadenprobleme) und Konrad Laimer (Nackenbeschwerden) auszufallen. Bei dem Österreicher hatte gegen Ende des Spiels gegen St. Petersburg aufgrund zahlreicher Kopfballduelle die Halswirbelsäule gestreikt, Laimer konnte den Kopf kaum noch bewegen und hatte auch am Donnerstag noch einen steifen Hals. Youngster Ethan Ampadu, der nach Gehirnerschütterung wieder einsatzfähig ist, und Amadou Haidara wären Alternativen für die Doppelsechs.

Werner wegen Hüftproblemen fraglich

Timo Werner hat wie schon in den vergangenen Wochen immer mal wieder Hüftprobleme und meldete sich nach der Behandlung am Donnerstag als nicht spielfähig ab. Nagelsmann will noch die Einheit am Freitag abwarten und danach entscheiden, ob der Stürmer tatsächlich nicht auflaufen kann. Für Werner könnten Ademola Lookman und Christopher Nkunku als hängende Spitzen spielen. Auch Matheus Cunha ist eine Option neben Mittelstürmer Yussuf Poulsen - wohl eher als Einwechsler.

In der Abwehr sind Lukas Klostermann, der zuletzt viel gespielt hat und gegen Petersburg zahlreiche Schläge einstecken musste und Nordi Mukiele (Wadenprobleme) fraglich. Insgesamt fallen also fünf Spieler definitiv aus, fünf weitere sind fraglich. Ein echter Belastungstest für die Breite des Kaders. (RBlive/ukr)

Das könnte Dich auch interessieren