Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

RB-Personal gegen Köln Halstenberg wieder fit, Moriba noch kein Kandidat für die Startelf

RB Leipzigs Hugo Novoa (l.) fährt nicht mit nach Köln.

RB Leipzigs Hugo Novoa (l.) fährt nicht mit nach Köln.

Es ist eines der wichtigsten Spiele der jüngeren Vereinsgeschichte. Nach drei Pleiten an den ersten vier Bundesliga-Spieltagen, dem peinlichen 3:6 gegen Manchester City in der Champions League und der daraus folgenden ersten sportlichen Krise nach Jahren des Erfolges ist RB Leipzig zum Siegen verdammt. Gegner am Samstag (18.30 Uhr) ist der 1. FC Köln, unter Coach Steffen Baumgart bisher eines der Überraschungsteams der Liga. 

Ilaix Moriba noch kein Kandidat für die Startelf

„Wir haben nicht den Start, den wir wollten. Aber die Mentalität der Spieler ist noch da“, sagte Leipzigs Trainer Jesse Marsch. Der US-Amerikaner kann in dem richtungsweisenden Match fast auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Nur Youngster Hugo Novoa, der schon gegen Man City nicht im Kader gestanden hatte, fällt aus, so Marsch. Demnach steht Linksverteidiger Marcel Halstenberg wieder zur Verfügung. Neuzugang Ilaix Moriba sei noch kein Kandidat für die Startelf, erklärte Marsch.

1. FC Köln muss gegen RB Leipzig auf Mittelfeldspieler Tim Lemperle verzichten

Bei Köln fehlt nur Mittelfeldspieler Tim Lemperle, der im Training eine Sprunggelenkverletzung erlitt. Gesperrt nach einer Gelb-Roten Karte im Spiel in Freiburg ist Florian Kainz. Flügelflitzer Jan Thielmann winkt gegen RB das Comeback, wie der Kölner Express berichtet. Zudem könnte Timo Hübers nach seiner überstandenen Verletzung das Quartett in der Innenverteidigung wieder komplettieren. Georg Strauch und Niklas Hauptmann, der sich nach einer schweren Erkrankung ims Team zurückkämpft, fehlten laut „Geißblog“ am Dienstag im Training. (RBlive/fri)