Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte pr├╝fen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht f├╝r Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden f├╝r Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verf├╝gbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verf├╝gung:  ↻ Aktualisieren

Ohne Sieben RB startet Trainingswoche vor BVB-Spiel arg dezimiert

Die Spieler von RB Leipzig bereiten sich auf das Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund vor.

Die Spieler von RB Leipzig bereiten sich auf das Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund vor.

Es sind die ├╝blichen Verd├Ąchtigen, die bei RB Leipzig zum Beginn der Trainingswoche vor dem Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund (Samstag, 18.30 Uhr/Sky) aussetzen mussten. Laut RBlive-Informationen fehlten am Dienstag beim Mannschaftstraining Konrad Laimer, Benjamin Henrichs, Ibrahima Konat├ę, Justin Kluivert und Christopher Nkunku. Jene sechs Profis, die auch die letzte Partie gegen den VfB Stuttgart verpasst hatten (und im Falle von Laimer und Henrichs schon monatelang pausieren m├╝ssen).

Auf die ohnehin lange Verletztenliste gesellte sich auch noch Salzburg-Neuzugang Dominik Szoboszlai, der auf seiner Vorstellungspressekonferenz in Leipzig gleich mal eine Hiobsbotschaft verk├╝nden musste: Der ungarische Nationalspieler f├Ąllt mit hartn├Ąckigen Adduktorenbeschwerden bis Anfang Februar aus und w├Ąre wohl fr├╝hestens Mitte/Ende Februar einsatzbereit.

Zumindest Lukas Klostermann sorgte zuletzt f├╝r positive Schlagzeilen im Lazarett von RB Leipzig. Der Nationalspieler feierte gegen den VfB Stuttgart nach zweieinhalb Monaten ein stabiles Comeback. Mukiele und Kluivert hatten vergangene Woche zumindest schon leichte Einheiten absolviert. (RBlive/fri)