Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Training bei RB Leipzig: Werner wieder dabei – Sabitzer weiter nur individuell

Timo Werner jagt zumindest im Training von RB Leipzig schon wieder den Ball.

Timo Werner jagt zumindest im Training von RB Leipzig schon wieder den Ball.
Copyright: RBlive

Für RB Leipzig gibt es derzeit wenig Pausen. Nach dem Sieg gegen Viktoria Köln stand am Montagmittag bereits wieder das erste Training auf dem Programm. Es ist das einzige öffentliche Training der Woche. Am Donnerstagabend spielt RB Leipzig in der Europa-League-Qualifikation in Luhansk. Am Sonntag tritt das Team am ersten Spieltag der Bundesliga in Dortmund an.

Nur kleine Besetzung beim Training von RB Leipzig

Bei der ersten Trainingseinheit der Woche standen der Großteil der Spieler auf dem Feld, die in Köln nicht über einen längeren Zeitraum oder gar nicht zum Einsatz gekommen waren. Der Rest – darunter auch Konrad Laimer und Dayot Upamecano – absolvierte eine Regenerationseinheit im Trainingszentrum.

Mit auf dem Rasen stand auch wieder Timo Werner, der letzte Woche wegen muskulären Problemen nicht mit nach Craiova fuhr und am Wochenende das Spiel bei Viktoria Köln wegen Magen-Darm-Problemen verpasste. Werner trainierte dabei nur mit Stefan Ilsanker, Willi Orban und Massimo Bruno. Marcelo Saracchi kam später hinzu. Die Co-Trainer Robert Klauß und Jesse Marsch ergänzten das Quartett und traten mit gegen den Ball.

Individuelles Training für Marcel Sabitzer

Neben der kleinen Feldspieler-Trainingsgruppe waren auch Marcel Sabitzer und Marcel Halstenberg auf dem Rasen unterwegs. Allerdings trainierten beide nur individuell. Sabitzer plagen Adduktorenprobleme. Halstenberg soll nach seinem Kreuzbandriss der Mannschaft Mitte September wieder zur Verfügung stehen. Beide absolvierten Läufe mit Reha-Trainer Frank Roßner.

Auch im Training standen die Torhüter Yvon Mvogo und Marius Müller. Mvogo war im DFB-Pokal nicht zum Einsatz gekommen. Bei Müller könnte noch ein Wechsel bevorstehen. Derzeit ist er allerdings noch bei RB Leipzig.

Das könnte Dich auch interessieren