Gefeuerter RB-PlanerBerichte: Vivell soll nun doch bei Chelsea anheuern

Von ukr 26.11.2022, 13:33
Neuer Transferchef beim FC Chelsea: Christopher Vivell.
Neuer Transferchef beim FC Chelsea: Christopher Vivell. (imago/motivio)

Christopher Vivell steht nun offenbar doch kurz vor einem Wechsel zum FC Chelsea. Der kürzlich bei RB Leipzig entlassene Technische Direktor soll diesen Job auch beim Londoner Klub übernehmen. Das berichten Sky und der Transferexperte Farbrizio Romano übereinstimmend. Weil Vivell noch bei RBL unter Vertrag steht, wird wohl eine Ablöse fällig.

Chelsea sucht neuen Sportdirektor

Demnach werde Chelsea die Personalie in Kürze verkünden. Nach Joe Shields (Southampton), Lawrence Stewart (Monaco) und Paul Winstanley (Brighton) ist Vivell der vierte neue Mann in der sportlichen Leitung der Blues, die Investor Todd Boehly gerade ebenso neu aufstellt wie die Mannschaft. 2023 soll auch noch ein neuer Sportdirektor ernannt werden. Für den Posten hatten der neue Red-Bull-Chef Oliver Mintzlaff und Salzburgs Sportdirektor Christoph Freund bereits abgesagt.

Vivell war Anfang Oktober vom einen Tag auf den anderen bei RB Leipzig freigestellt worden, weil er mit dem FC Chelsea Gespräche geführt haben soll. „Das Vertrauen war nicht mehr da und dann haben wir konsequent gehandelt und ihn freigestellt”, hatte Mintzlaff dazu gesagt.

Pikant ist die Personalie, weil Vivell über ein hervorragendes Netzwerk verfügt und wohl viele Spieler im Blick hat, die auch für RB infrage kommen. Ganz aktuell soll Christopher Nkunku im Sommer aus Leipzig zum FC Chelsea wechseln. Der Deal soll intern bereits fix sein. Der 35-Jährige hat sich durch die Entdeckung von Erling Haaland europaweit einen Namen gemacht.