Seite neu laden
-

„Keine Limits“ für Diego Demme bei RB Leipzig

Zu den torgefährlichsten Profis bei RB Leipzig gehört Diego Demme nicht. Deswegen freuten sich alle über dessen Premiere, die er mit einem Schneidezahn bezahlte.

Ungeahnte fußballerische Qualitäten des „Laufwunders“

Ralph Hasenhüttl setzt aber auch aus anderen Gründen auf den ehemaligen Paderborner als Nebenmann von Naby Keita. Diego Demme wird auch als prototypischer Spieler für Ralph Hasenhüttls Spielidee bei RB Leipzig gesehen. Vor allem wegen seiner auffälligsten Qualität, denn er ist ein „Kilometerfresser“. Schon in der zweiten Liga legte er Strecken zurück wie kein anderer.

Damit kann er auch bei Ralph Hasenhüttl punkten: „Es ist kein Geheimnis, dass Spieler, die viel laufen, einen hohen Stellenwert bei mir haben.“ Aber nicht nur deswegen hat er unter Hasenhüttl schon 27 Bundesligaeinsätze gesammelt. „Diego Demme ist ein Spieler, der gerne nur darauf reduziert wird. Aber ich finde, er hat auch fußballerisch eine tolle Entwicklung genommen“, lobte Ralph Hasenhüttl seine Nummer 31. Zwei mal, darunter zuletzt in Freiburg, trug er sogar die Kapitänsbinde.

Diego Demme hat sich die Bundesliga hart erarbeitet

Und hob hervor, dass der schon seit längerem viele Kritiker Lügen strafe. „Sich alles erarbeiten zu müssen, ist auch nicht so nachteilig. Ich sehe da keine Limits, er lernt es, sich besser ins Spiel zu bringen und hat auch ein paar Assists geleistet.“ Das macht Diego Demme zu einem ganz wichtigen Spieler, auf den der RB-Coach auch in Zukunft noch große Stücke hält. Immerhin hat er jetzt mit dem Toreschießen angefangen.


Jetzt die RBLive-App herunterladen: