Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Nächster Umzug? Frauenmannschaft rückt in den Fokus bei RB Leipzig

Die Frauen von RB Leipzig könnten eines Tages auch am Cottaweg spielen.

Die Frauen von RB Leipzig könnten eines Tages auch am Cottaweg spielen.

Zur neuen Saison hatten Fans von RB Leipzig kritisiert, dass die Frauenmannschaft, immerhin aufgestiegen in die 2. Bundesliga, zu wenig Aufmerksamkeit bekommt. Im Dialog zwischen Verein und Fanvertretern gab es Signale, dass sich das in Zukunft bessert.

Ziehen die Frauen doch noch an den Cottaweg?

Wie auf der Onlineplattform rb-fans.de berichtet wird, sprach Vorstandsmitglied Ulrich Wolter davon, dass ein neuerlicher Umzug der Frauen an den Cottaweg geprüft wird, um auf die Nachfrage der Fans zu reagieren. Erst seit dieser Spielzeit tragen die Frauen ihre Spiele im früheren RB-Stadion in Markranstädt aus, zuvor kickten sie in Abtnaundorf am Gontardweg.

Eigener Twitter-Kanal von RB-Fans für die Frauen

Auch in Bezug auf die Anregung, eigene Social-Media-Kanäle anzubieten, machte Wolter vorsichtig Hoffnung. Er sei zwar nicht der richtige Ansprechpartner, aber gehe davon aus, dass sich bei erhöhter Nachfrage in dieser Hinsicht eine Entwicklung ergebe. Zuvor war bemängelt worden, dass der Frauenfußball (nicht nur bei RB Leipzig) eine untergeordnete Rolle spiele. Nach drei Spielen führt RB die Tabelle in der 2. Bundesliga ungeschlagen an.

(RBlive/msc)