Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Gratulationen vom BVB Haaland beglückwünscht Sörloth zum Transfer nach Leipzig

Alexander Sörloth (r.) und Erling Haaland laufen gemeinsam für die norwegische Nationalmannschaft auf.

Alexander Sörloth (r.) und Erling Haaland laufen gemeinsam für die norwegische Nationalmannschaft auf.

Nach wochenlangen Verhandlungen gab es am Dienstag offiziell grünes Licht für den Transfer von Stürmer Alexander Sörloth von Trabzonspor zu RB Leipzig. Einer der bekanntesten Gratulanten war sicherlich Sörloths Landsmann und Kumpel Erling Haaland von Borussia Dortmund. "Er hat mir am Dienstag zu dem Schritt hierher gratuliert. Vorher hat er mir natürlich auch einiges bei der Nationalmannschaft über die Bundesliga erzählt", berichtete der 24-Jährige auf der Pressekonferenz am Mittwoch in Leipzig.

Gruß auf Sörloths Instagram-Seite

Auch auf der Instagram-Seite des Neu-Leipzigers hinterließ Haaland einen kleinen Gruß. "Viel Glück", schrieb der Stürmer-Star (20), der zuletzt häufiger mit seinem Kumpel verglichen wurde. "Was uns verbindet, ist dass wir ungefähr gleich groß sind und beide Tore schießen wollen" sagte Sörloth. "Ich bin aber ein bisschen älter und etwas erfahrener als er."

Rune Bratseth, 59, ehemaliger norwegischer Fußball-Profi und Nationalspieler, sagte im Interview mit RBlive über Sörloth und Haaland: "Beide sind enorm groß, schnell und Linksfüßer, zudem körperlich sehr stark. Erling ist vielleicht etwas schneller, Alexander der etwas bessere Kopfballspieler. Und beide haben die Fähigkeit, die Spieler drumherum besser zu machen."