RB Leipzig

Gelungenes Debüt für Ralf Rangnick: Manchester United gewinnt spät gegen Crystal Palace

Von (RBlive/sid/fri) 05.12.2021, 17:09
Ralf Rangnick, Interimstrainer von Manchester United, feuert Jadon Sancho während des Premier-League-Spiels im Old Trafford von der Seitenlinie aus an.
Ralf Rangnick, Interimstrainer von Manchester United, feuert Jadon Sancho während des Premier-League-Spiels im Old Trafford von der Seitenlinie aus an. imago images/PA Images

Im Theater der Träume hat Ralf Rangnick sein England-Abenteuer mit einem historischen Sieg begonnen. Bei seinem Debüt als Teammanager des englischen Fußball-Rekordmeisters Manchester United feierte der 63-Jährige ein 1:0 (0:0) gegen Crystal Palace und gewann als erster Deutscher sein erstes Spiel an der Seitenlinie in der Premier League.

Damit stach der langjährige Bundesliga-Coach, der viele Jahre als Sportdirektor von RB Leipzig tätig war, auch die Erfolgstrainer Thomas Tuchel (FC Chelsea) und Jürgen Klopp (FC Liverpool) aus. Die beiden hatten bei ihren Premieren jeweils Nullnummern erlebt. Unter den Augen der Vereinsikone Sir Alex Ferguson erzielte Fred das Tor des Tages (77.). Die Red Devils kletterten auf den sechsten Platz, der Rückstand auf die Champions-League-Plätze schrumpfte auf drei Punkte.

Fred schießt Manchester United und Ralf Rangnick zum Sieg

Rangnick verpasste United noch keine neue Handschrift: Die Startelf unterschied sich nicht von der seines Vorgängers Michael Carrick, der in seinem letzten Spiel am vergangenen Donnerstag 3:2 gegen den FC Arsenal gewonnen hatte. Weltstar Cristiano Ronaldo und der Ex-Dortmunder Jadon Sancho gehörten wieder zur Offensivabteilung.

Die Red Devils dominierten schon in der ersten Hälfte das Spiel, doch trotz 66 Prozent Ballbesitz und 12:5 Schüssen gab es kaum hochkarätige Torchancen. Die beste Möglichkeit hatte Bruno Fernandez nach Kopfballablage von Ronaldo, doch Keeper Guaita parierte glänzend (26.).

Nach der Pause verlor Manchester zunächst seinen Spielfluss. Für Sancho war nach gut einer Stunde Schluss. Ein Freistoß von Alex Telles auf die Latte brachte wieder Aufregung (68.). Auf der Gegenseite wurde Jordan Ayew beinahe zum Spielverderber, als er um Zentimeter das Tor verfehlte (75.). Dann traf Fred, und Rangnick jubelte.