Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte pr├╝fen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht f├╝r Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden f├╝r Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verf├╝gbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verf├╝gung:  ↻ Aktualisieren

Von Ullrich Kroemer

Erstes RB-Spiel mit Fans Abschied von Anja Mittag beim Landespokal-Finale

Adieu: Anja Mittag beendet ihre Karriere.

Adieu: Anja Mittag beendet ihre Karriere.

Die Tickets waren schnell vergriffen. 200 Karten hatte RB Leipzig am Mittwochmorgen f├╝r das Landespokal-Finale der Frauen in den Ticketshop gestellt. Bereits am Mittag war das Kartenkontingent f├╝r das Endspiel zwischen Zweitligaaufsteiger RB und Phoenix Leipzig an diesem Sonntag (15 Uhr) aufgebraucht. Auch Gegner Phoenix stehen 200 Karten zur Verf├╝gung; die SG Taucha, die die Partie im Stadion an der Kriekauer Stra├če ausrichtet, erhielt 120 Tickets.

Der S├Ąchsische Fu├čball-Verband, der die Partie nach Vorbild des M├Ąnner-Pokalfinales zwischen Lok und Eilenburg mit reduzierter Zuschauerzahl unter Einhaltung eines strengen Hygienekonzepts veranstaltet, rechnet mit einem mit 520 Fans ausverkauften Stadion.

Verabschiedung von Anja Mittag

Die Partie w├╝rde wohl noch viel mehr Fans anziehen, da es f├╝r die RB-Fans die erste Gelegenheit seit f├╝nfeinhalb Monaten ist, wieder bei einem Fu├čballspiel mit RB-Beteiligung im Stadion dabei zu sein.

Zudem wird Weltmeisterin Anja Mittag das letzte Spiel ihrer gro├čen Karriere absolvieren und im Rahmen der Partie offiziell verabschiedet. Danach wechselt Mittag in den Trainerstab um Chefcoach Katja Greulich. Allein dieser Abschied ist schon ein Grund, bei dem Pokalmatch dabei zu sein. F├╝r den Einzug in den DFB-Pokal hat die Partie keine Auswirkung. Beide Teams sind bereits qualifiziert.

RB wird erstmals mit dem neuen, um sechs Spielerinnen erweiterten Zweitligakader ins Spiel gehen.

Strenge Hygieneauflagen im Stadion ÔÇô Spiel musste nach Taucha verlegt werden

Der SFV teilte mit, dass es aus Hygienegr├╝nden f├╝r RB- und Phoenix-Fans zwei separate Eing├Ąnge geben wird. Die Karten sind personaliert und werden mit dem Kontaktbogen zur m├Âglichen Nachverfolgung im Coronafall und den Personalausweisen abgeglichen. Auf den R├Ąngen sind die markierten Sicherheitsabst├Ąnde zu beachten. Das Tragen von Mund-Nasen-Schutz ist auf den Wegen zu Catering und Sanit├Ąranlagen Pflicht, auf den Pl├Ątzen erw├╝nscht.

Urspr├╝nglich hatte das Spiel bei der SG Leipzig-Bienitz stattfinden sollen. ÔÇ×Dort war aber die Umsetzung der Hygienema├čnahmen nicht m├Âglich, weshalb wir nach Taucha ausgewichen sindÔÇŁ, teilte eine SFV-Sprecherin mit.

Karten f├╝r das Spiel sind noch bei der SG Taucha ├╝ber Herrn Keil (Telefon: 34298/13840) und den Vorverkaufsstellen in Taucha zu bekommen.

(RBlive/ukr)