Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

U23 von RB Leipzig vor dem Abschied

Robert Klauß steht zum letzten Mal bei der U23 von RB Leipzig als Trainer an der Linie, bevor er die U17 übernimmt.

Robert Klauß steht zum letzten Mal bei der U23 von RB Leipzig als Trainer an der Linie, bevor er die U17 übernimmt.
Copyright: Imago

Der letzte Spieltag einer Saison ist im Normalfall ein Feiertag. Zumindest wenn man halbwegs die sportlichen Ziele erreicht hat. Ein Tag, an dem man mit Stolz auf das Erreichte zurückblicken und zusammen mit den Fans entspannt in die Sommerpause gehen kann.

Beim Spiel der U23 von RB Leipzig morgen mischt sich in den Stolz über die erfolgreiche Saison aber auch eine ordentliche Portion Trauer. Denn es wird das letzte Spiel des Nachwuchsteams überhaupt sein. Zum Saisonende wird die Mannschaft vom Spielbetrieb abgemeldet.

Unterschiedliche Ansichten zur U23 bei RB Leipzig

Dass nicht jeder im Verein über diese Entscheidung komplett glücklich sind, bekannte gestern der sportliche Leiter von U8 bis U13 Winfried Möller. Manch ein Angestellter würde sich angesichts der Entscheidung eher „unentschieden“ fühlen.

Ralf Rangnick hatte die Entscheidung damit begründet, dass Aufwand und Ertrag in keinem Verhältnis stehen. Dabei stand auf der Minusseite „der ganze energetische, personelle und logistische Aufwand, den wir betreiben, um eine solche Mannschaft aufrechtzuerhalten“. Dabei ging es auch um Fragen des Spielorts und des Spieltermins, falls man mal in die dritte Liga aufsteigt, was lange das erklärte Ziel des Vereins für die U23 war.

Nach der Abmeldung will man die U19 zum höchsten Nachwuchsteam des Vereins machen und dieses eng mit dem Profibereich verzahnen. Dort wolle man auf „absolute Ausnahmetalente“ setzen, die den direkten Sprung in die Profimannschaft schaffen können.

Unklare Zukunft für viele Nachwuchsspieler

Fakt ist aber auch, dass die Zeit, die Nachwuchsspieler bei RB Leipzig bekommen, um im Männerbereich anzukommen, kürzer wird. Für viele Nachwuchsspieler bei RB Leipzig bedeutet das auch das Aus im Verein. Mit Kapitän Alexander Siebeck (Karlsruhe), Anthony Barylla und Fridolin Wagner (beide Zwickau) haben schon drei Spieler neue Vereine in der dritten Liga gefunden. Viele andere Spieler und der höhere Jahrgang, der aus der U19 herauswächst, muss sich noch um neue Vereine kümmern.

Dabei könnte der eine oder andere dabei auch noch für das Bundesliga-Team interessant werden, wie Ralph Hasenhüttl gestern erklärte. Hier steht vor allem Stürmer Federico Palacios im Mittelpunkt, der diese Saison bei den Profis schon zu Einsatzzeiten kam und in der Regionalliga wahrscheinlich Torschützenkönig wird. Man sei derzeit in Gesprächen mit ein paar Nachwuchsspielern, ob diese sich eine Zukunft im Bundesliga-Team vorstellen können.

Letztes U23-Spiel gegen den Berliner AK

Das ist allerdings auch noch Zukunftsmusik. Vorerst geht es für die U23 am letzten Spieltag gegen den Berliner AK. Es ist ein kleines Spitzenspiel zwischen dem Dritten und dem Fünften. Mit einem Sieg würde RB den sehr guten, dritten Platz in der Regionalliga sichern. Bei einer Niederlage könnte man noch bis auf Rang 5 zurückfallen.

Gespielt wird wie üblich im Markranstädter Stadion am Bad. Anpfiff ist morgen (20.05.2017), um 13.30 Uhr. Noch mehr als sonst würde sich die Mannschaft sicherlich bei diesem Abschiedsspiel über zahlreiche Besucher freuen. Die Eintrittspreise betragen zwischen 5 Euro (ermäßigter Stehplatz) und zehn Euro (Sitzplatz). Ermäßigungen erhält man auch als Dauerkartenbesitzer oder Mitglied eines offiziellen Fanclubs.

Das könnte Dich auch interessieren