Olmo überragt, Poulsen schaut zu

So lief der erste WM-Gruppenspieltag für die sieben RB-Profis

Von RBlive 25.11.2022, 06:15
Dani Olmo war im ersten WM-Spiel der auffälligste RB-Profi in Katar.
Dani Olmo war im ersten WM-Spiel der auffälligste RB-Profi in Katar. (Foto: imago/LaPresse)

Insgesamt sieben Spieler stellt RB Leipzig für die WM-Endrunde in Katar ab. Alle haben mit ihren Nationalteams inzwischen den ersten Gruppenspieltag absolviert - mit mehr oder weniger Erfolg. Wir gegen den Überblick mit Noten des Fachmagazins "kicker".

Abdou Diallo: Verlor mit dem Senegal 0:2 gegen die Niederlande. Diallo stand in der Startelf und musste angeschlagen ausgewechselt werden - da stand es noch 0:0. Immerhin: Der Verteidiger ist nicht schlimmer verletzt und kann wieder eingesetzt werden. Kicker-Note 4,0

Yussuf Poulsen: Sah das müde 0:0 seiner Dänen gegen Tunesien nur von der Ersatzbank. Weil es beim Geheimfavoriten aber vor allem offensiv harperte, darf sich der RB-Routiniert durchaus Einsatzchancen für die kommenden beiden Gruppenspiele gegen Australien und Frankreich ausrechnen. Ohne Benotung

Josko Gvardiol: Der "Maskenmann" hielt gegen Marokko als Startelf-Innenverteidger den Laden dicht, kam mit Vize-Weltmeister Kroatien aber nicht über ein 0:0 hinaus. Kicker-Note 3,5

David Raum: "In der ersten Hälfte ein entscheidender Faktor für das gute deutsche Spiel, holte den Strafstoß zum 1:0 heraus. In der zweiten Hälfte viel zu passiv, machte durch einen ungenauen Pass auf Havertz eine große Konterchance zunichte", schreibt der kicker über die Leistung des Linksverteidigers. Raum gehörte gegen Japan jedenfalls zu den besseren DFB-Akteuren. Kicker-Note 3,5

Lukas Klostermann: Kam beim 1:2 gegen Japan nicht zum Einsatz. Ohne Benotung

Dani Olmo: Versprühte Kreativität, Glanz und Torgefahr bei Spaniens 7:0-Sieg gegen Costa Rica. Traf früh zum 1:0, legte spät den siebten Treffer auf und spielte über die kompletten 90 Minuten durch. In dier Form wünscht man sich den 25-Jährigen auch bei RB Leipzig zum Rückrundenstart. Kicker-Note 2,0

André Silva: Saß bei Portugals 3:2-Sieg gegen Ghana nur auf der Bank. Dass alle drei Tore von Silvas Sturm-Konkurrenten erzielt wurden, erhöht nicht gerade die Einsatzchancen des RB-Angreifers. Aber noch ist das Turnier ja jung. Ohne Benotung

Hier gibt es den kompletten WM-Spielplan der RB-Profis im Überblick. Ab Freitag beginnt der zweite Gruppenspieltag, um 14 Uhr macht Diallo mit dem Senegal gegen Katar den Anfang aus Leipziger Sicht.