Duo scheitert im AchtelFinaleZwei von sieben bleiben im Turnier: So läuft die WM für die RB-Profis

Von RBlive Aktualisiert: 07.12.2022, 15:28
Josko Gvadiol startet mit Kroatien bei der WM in Katar durch.
Josko Gvadiol startet mit Kroatien bei der WM in Katar durch. (Foto: imago/ANP)

Insgesamt sieben Spieler hat RB Leipzig für die WM-Endrunde in Katar abgestellt. Nach der Gruppenphase war für drei Spieler Endstation, vier hingegen zogen ins Achtelfinale ein. Doch schieden zwei weiteere Aus. Wir geben den Überblick mit Noten des Fachmagazins "kicker".

Die Bilanz der RB-Profis nach der Gruppenphase.

Abdou Diallo: 2 Siege, 2 Niederlagen, vier Mal Startelf - Aus im Achtelfinale

Verlor zum Auftakt mit dem Senegal 0:2 gegen die Niederlande. Diallo stand als Linksverteidiger in der Startelf und musste angeschlagen ausgewechselt werden - da stand es noch 0:0. Kicker-Note 4,0

Gegen Katar war Diallo wieder fit und durfte in der Innenverteidigung ran. Durch das 3:1 wahrte er mit seinem Team die Chancen auf das Achtelfinale. Kicker-Note 3,0

Zum Abschluss gelang Diallo mit dem Senegal ein 2:1 gegen Ecuador und damit der Einzug ins Achtelfinale. Dort wartet am Samstag England. Kicker-Note 3,0

England war im Achtelfinale eine Nummer zu groß, bei der 0:3-Niederlage spielte Diallo aber einmal mehr in der Abwehr durch. Kicker-Note 5,0

Yussuf Poulsen: 1 Remis, 2 Niederlagen, ohne Einsatz - Aus nach der Gruppenphase

Sah das müde 0:0 seiner Dänen gegen Tunesien ebenso von der Ersatzbank wie die anschließende 1:2-Niederlage gegen Titelverteidiger Frankreich und das finale 0:1 gegen Australien.

Geheimfavorit Dänemark ist nach der Gruppenphase raus - für das Land eine ebenso enttäuschende WM-Endrunde wie für den RB-Stürmer. Ohne Benotung

Josko Gvardiol: 2 Siege, 2 Remis, vier Mal Startelf

Der "Maskenmann" hielt gegen Marokko als Startelf-Innenverteidger den Laden dicht, kam mit Vize-Weltmeister Kroatien aber nicht über ein 0:0 hinaus. Kicker-Note 3,5

Besser lief es für Kroaten in Spiel: Beim 4:1-Sieg gegen Kanada spielte Gvardiol erneut durch und überzeugte. Kicker-Note 3,0

Das 0:0 im letzten Gruppenspiel gegen Belgien reichte Kroatien für den Einzug ins Achtelfinale, wo nun Japan wartet. Gvardiol war dabei der Turm in der Brandung bei Kroatiens Abwehrschlacht und wurde anschließend von seinem Trainer Zlatko Dalic zum "besten Verteidiger der Welt" ausgerufen. Kicker-Note 2,0

Dass er zu den Stars dieser WM zählt, bewies Gvardiol auch im Achtelfinale gegen Japan. Beim 3:1-Sieg nach Elfmeterschießen machte er seine Sache in der Innenverteidigung einmal mehr überzeugend. Kicker-Note 3,0

David Raum: 1 Sieg, 1 Remis, 1 Niederlage, drei Mal Startelf - Aus nach der Gruppenphase

"In der ersten Hälfte ein entscheidender Faktor für das gute deutsche Spiel, holte den Strafstoß zum 1:0 heraus. In der zweiten Hälfte viel zu passiv, machte durch einen ungenauen Pass auf Havertz eine große Konterchance zunichte", schrieb der kicker über die Leistung des Linksverteidigers. Raum gehörte gegen Japan jedenfalls zu den besseren DFB-Akteuren. Kicker-Note 3,5

Beim 1:1 gegen Spanien im zweiten überzeute Raum vor allem kämpferisch auf seiner linken Seite und schonte sich in keinem Zweikampf. Musste angeschlagen mit Rippenproblemen ausgewechselt werden. Kicker-Note 3,0

Auch beim 4:2-Sieg gegen Costa Rica gehörte Raum zur ersten Elf. Das 1:0 bereitete er vor, das 1:1 leitete er mit einem Fehlpass ein. Spielte insgesamt nicht wirklich sicher und wurde vorzeitig ausgewechselt. Kicker-Note 4,5

Lukas Klostermann: 1 Sieg, 1 Remis, 1 Niederlage, zwei Mal eingewechselt - Aus nach der Gruppenphase

Kam beim 1:2 gegen Japan nicht zum Einsatz. Gegen Spanien in der Schlussphase für gut 20 Minuten als Rechtsverteidiger eingewechselt, er erlebte das Ausgleichstor auf dem Rasen mit. Im finalen Gruppenspiel gegen Costa Rica kam er bereits zur zweiten Halbzeit, ohne Akzente setzen zu können (Kicker-Note 4,0).

Dani Olmo: 1 Sieg, 1 Remis, 2 Niederlagen, vier Mal Startelf, ein Tor - Aus im Achtelfinale

Versprühte Kreativität, Glanz und Torgefahr bei Spaniens 7:0-Sieg gegen Costa Rica. Traf früh zum 1:0, legte spät den siebten Treffer auf und spielte über die kompletten 90 Minuten durch. In dieser Form wünscht man sich den 25-Jährigen auch bei RB Leipzig zum Rückrundenstart. Kicker-Note 2,0

Auch gegen Deutschland einer der Besten seines Teams, wenn auch dieses Mal torlos. Kicker-Note 2,5

Beim 1:2 gegen Japan spielte Dani Olmo erneut durch und hatte in der Schlussminute den Ausgleich auf dem Fuß, vergab aber seine Chance. Kicker-Note 4,0

Das Ausscheiden seiner Spanier konnte Olmo aber nicht verhindern: Im Achtelfinale war überraschend gegen Marokko Endstation. Als die Entscheidung im Elfmeterschießen fiel - Spanien verschoss alle drei Versuche - war Olmo bereits ausgewechselt. Kicker-Note 3,0

André Silva: 3 Siege, eine Niederlage, ein Mal eingewechselt

Saß bei Portugals 3:2-Sieg gegen Ghana nur auf der Bank, ebenso beim 2:0 gegen Uruguay. Sein Team ist erfolgreich und bereits für das Achtelfinale qualifiziert.

Im finalen Gruppenspiel gegen Südkorea durfte Silva als Einwechselspieler ran, verlor aber mit 1:2. Beim 6:1-Schützenfest im Achtelfinale gegen die Schweiz war er dann erneut nur Zuschauer. Noch ohne Benotung