Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Borussia Mönchengladbach - RB Leipzig

von Ullrich Kroemer

Orban mahnt nach Zitter-Schlussphasen: „Müssen wieder zu Null spielen”

Falsch postiert: Nordi Mukiele lässt Breel Embolo außer Acht

Die ersten Zuschauer auf der Haupttribüne im Gladbacher Borussia-Park hatten beim Stand von 2:0 für RB Leipzig ihre Plätze bereits verlassen, da wurde es plötzlich und unerwartet noch einmal spannend. Mönchengladbach hatte sich zuvor zwar aufopferungsvoll gemüht, sich aber im Angriff zu oft festgelaufen und auf die Flügel abdrängen lassen, um richtig Torgefahr zu entwickeln. So war es ein Freistoß aus gut 40 Metern und ein Abstimmungsfehler in der Leipziger Abwehr, die den Hausherren den Anschlusstreffer ermöglichten. Mehr…

Marco Rose nach 1:3 gegen RB: „So stelle ich mir Fußball vor”

„Haben die Messlatte gelegt”: Marco Rose nach dem 1:3 gegen RB Leipzig.

Borussia Mönchengladbachs Trainer Marco Rose fliegt an diesem Samstag mit einer Niederlage im Gepäck nach Hause nach Leipzig. Der ehemalige Spieler und Trainer des 1. FC Lokomotive Leipzig wohnt mit seiner Familie nach wie vor in Taucha. Zumindest am Freitagabend nach dem 1:3 gegen RB – Roses erster Niederlage – war dem 42-Jährigen der Ärger darüber auch anzusehen. Mehr…

von Ullrich Kroemer

„In Zukunft noch besser”: RB hat schon den FC Bayern im Kopf

„Das beste der drei Saisonspiele”: Trainer Julian Nagelsmann bejubelt das 1:0 von Timo Werner

Wenn es nach Willi Orban ginge, könnte RB Leipzig gut und gern auf die Länderspielpause verzichten. „Wir hätten gern weitergespielt, weil wir gerade in einen Flow gekommen sind”, sagte der RB-Kapitän. „Mit drei Siegen und neun Punkten haben wir einen perfekten Start hingelegt.” Mehr…

von Ullrich Kroemer

„Nicht mehr durchquälen”: Timo Werner erklärt seine Tor-Explosion

Drei! Timo Werner glänzt gegen Gladbach.

Timo Werner saß nach seinen drei Toren gegen Mönchengladbach – seinem ersten Dreierpack in der Bundesliga – ausgepumpt auf dem Boden vor dem Kabinengang und hörte den Ausführungen seines Stürmerkollegen Yussuf Poulsen zu. Poulsen freute sich über ein „insgesamt gutes Auswärtsspiel” rühmte die guten Balleroberungen und die schnelle Auffassungsgabe der Mannschaft. Und seinen Nebenmann Timo Werner. „Wenn dann Timo so einen Tag hat, an dem alles, was er aufs Tor schießt, reingeht, ist das top”, sagte Poulsen grinsend. Mehr…

Knöchelschmerz bei Kampl, Halstenberg kann zum DFB-Team reisen

Marcel Halastenberg und Kevin Kampl gegen Fabian Johnson.

Kevin Kampl humpelte mit einem dicken Eispack um den Knöchel durch die Katakomben des Mönchengladbacher Borussia-Parks. Der 28-Jährige war beim 3:1 (1:0) bei den „Fohlen” wie bereits bei Union Berlin Dreh- und Angelpunkt des Leipziger Spiels gewesen. Das 2:0 etwa leitete er durch eine Balleroberung ein. Doch nach 70 Minuten war Schluss für Kampl, Diego Demme kam ins Spiel. Und Trainer Julian Nagelsmann lobte seinen Achter für „ein sehr gutes Spiel. Er hat unserem Spiel heute wieder sehr, sehr gut getan.” Mehr…

von Ullrich Kroemer

Dreierpack Timo Werner: RB Leipzig siegt in Mönchengladbach

Matchwinner Timo Werner.

RB Leipzig und Timo Werner bleiben Borussia Mönchengladbachs Schreckgespenste. Der nach abgefallener Vertragsverlängerungslast wie entfesselte Stürmer traf beim 3:1 (1:0)-Auswärtssieg der Leipziger dreifach und erzielte damit im siebten Spiel zwischen RB und Gladbach seine Treffer sechs bis acht. Die Gastgeber blieben vor 47.227 Fans gegen eiskalte und effiziente Leipziger auch im vierten Heimspiel punktlos. Mehr…

Offensive Aufstellung gegen Gladbach: Forsberg und Kampl in der Startelf

Zurück in der ersten Elf: Emil Forsberg

RB Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann setzt erstmals auf Emil Forsberg in der Startelf. Gegen Borussia Mönchengladbach wählte der Chefcoach eine überraschend offensive und spielstarke 4-2-2-2-Formation. Kevin Kampl, dessen Kreativspiel gegen Frankfurt vermisst wurde, und Konrad Laimer spielen auf der Sechs. Diego Demme und Christopher Nkunku sitzen zunächst auf der Bank. Ebenso Nordi Mukiele. Mehr…

Borussia Mönchengladbach gegen RB Leipzig – Bundesliga im Liveticker

Borussia Mönchengladbach gegen RB Leipzig

Am Freitagabend (30. August ab 20.30 Uhr auf DAZN) kann RB Leipzig mit einem Sieg bei Borussia Mönchengladbach die Tabellenspitze erobern. Das Duell zwischen den Teams von Julian Nagelsmann und dem gebürtigen Leipziger Marco Rose, der vor der Saison von Red Bull Salzburg an den Rhein wechselte, können Sie hier ab 20.30 Uhr im Liveticker verfolgen. Mehr…

Rose über Nagelsmann: „Vielleicht ist er ja auch ein ganz lässiger Typ?”

„Vielleicht ist er ja auch ein ganz lässiger Typ!. Marco Rose hält viel von Julian Nagelsmann.

Julian Nagelsmann und Marco Rose schätzen sich, obwohl sie sich – ungewöhnlich im Profifußball – noch nie begegnet sind. Vor dem Spiel zwischen Borussia Mönchengladbachund RB Leipzig an diesem Freitag (20.30 Uhr bei RBlive.de im Liveticker) bezeichnete der Leipziger Coach seinen Kollegen als „coolen Typen”. Nagelsmann sagte: „Ich halte exrem viel von ihm.” Mehr…

von Matthias Kießling

Mönchengladbach gegen RB Leipzig: Duell zweier Umbruchteams

Borussia Mönchengladbach gegen RB Leipzig

Ein bisschen schienen Marco Rose und Julian Nagelsmann vor dem direkten Aufeinandertreffen mit Mönchengladbach und RB Leipzig (30.08.2019, 20.30 Uhr) jeweils über sich selbst zu sprechen und Verständnis für ihre eigene Situation einzufordern, als sie den Gegner analysierten. Mehr…

Marco Rose über Traineramt in Leipzig: „Herausragend, den Job in deiner Heimat auszuüben”

Marco Rose kommt aus Leipzig.

Borussia Mönchengladbachs Trainer Marco Rose hat Verständnis für die Proteste der Mönchengladbacher Ultras gegen RB Leipzig. Vor dem Aufeinandertreffen beider Klubs am dritten Spieltag der Fußball-Bundesliga sagte der gebürtige Leipziger im Interview mit der Mitteldeutschen Zeitung (Freitagsausgabe und in voller Länge bei mz-web.de): „Jeder hat das Recht, seine Meinung zu sagen und Dinge zu kritisieren, die er nicht gut findet. Und ich finde auch, dass man diese Meinungsäußerungen akzeptieren muss. Die Proteste sollten allerdings friedlich und anständig sein und nicht unter der Gürtellinie stattfinden.” Mehr…

„Negativste Seite meines Berufs”: Nagelsmann leidet bei der Kadernominierung

„Spieler temporär traurig machen”: RB-Trainer Julian Nagelsmann.

Julian Nagelsmann hat am Freitag die Qual der Wahl. Bis auf die Langzeitverletzten hat er für das Bundesligaspiel bei Borussia Mönchengladbach erstmals in dieser Saison alle Spieler zur Verfügung. Das ist erfreulich, bedeutet aber auch: Drei Feldspieler dürfen gar nicht erst mit an den Niederrhein fliegen; die acht Feldspieler, die auf der Bank sitzen, müssen auf Einwechslungen hoffen. Mehr…

Marco Rose will gegen RB Leipzig „die Handbremse lösen“

Marco Rose will gegen RB Leipzig mehr Offensivgeist von seinem Team sehen.

Borussia Mönchengladbachs Trainer Marco Rose hat im Titelkampf der Fußball-Bundesliga nicht nur den FC Bayern München und Borussia Dortmund auf dem Zettel. „RB Leipzig und Bayer Leverkusen haben durchaus die Möglichkeit, ganz oben mit dabei zu sein“, sagte der Gladbacher Coach vor dem Duell mit Leipzig am Freitag (30.08.2019, 20.30 Uhr/DAZN) im Borussia-Park. Mehr…

Borussia-Fans wollen RB Leipzig mit 19 Minuten Pfeifkonzert empfangen

RB Leipzig kann sich darauf einstellen, in Mönchengladbach wieder ein paar Banner zu sehen zu kriegen.

Anhänger von Borussia Mönchengladbach haben dazu aufgerufen, die ersten 19 Minuten des Spiels gegen RB Leipzig zum Protest gegen den Gast zu nutzen. „Ein Spiel gegen dieses Konstrukt darf keine Normalität werden. Die Kritik darf, egal wie oft sie bereits gehört wurde, nicht verstummen“, heißt es in einer Stellungnahme des „FPMG Supporters Club“. Mehr…

Mönchengladbach will gegen RB Leipzig keinen erneuten Banner-Eklat

Borussia Mönchengladbach will gegen RB Leipzig diesmal gern Banner ohne Diffamierungen und Gewaltaufrufe.

Für Wirbel sorgten beim letzten Spiel von RB Leipzig in Mönchengladbach verschiedene Banner, die Anhänger der Gastgeber zeigten. Für Empörung sorgten vor allem persönliche Angriffe auf RB-Trainer Ralf Rangnick. Gegen drei Personen war Hausverbot ausgesprochen worden, weil sie gegenüber des Mönchengladbach-Blocks in der Nähe des Gäste-Blocks ein nicht angemeldetes Banner aufhängen wollten. Mehr…

RB Leipzig erkämpft sich Dreier in Mönchengladbach: Marcel Halstenberg ist Spieler des Spieltags

RB Leipzig freut sich über den Sieg in Mönchengladbach.

Gegen Borussia Mönchengladbach holte RB Leipzig den ersehnten Dreier, der die Mannschaft ganz nah an die Champions League heranbringt. „Das lassen wir uns jetzt nicht mehr nehmen“ erklärte Ralf Rangnick nach der Partie gleichzeitig kämpferisch und zuversichtlich. Einen Sieg braucht RB Leipzig noch, um auch alle rechnerischen Möglichkeiten auszuschließen, nach denen die Mannschaft noch aus den ersten vier Plätzen der Bundesliga rutschen könnte. Mehr…

Doppeltorschütze Halstenberg: RB Leipzig besiegt Gladbach 2:1

Doppeltorschütze Marcel Halstenberg vor seinem zweiten Treffer.

Zwei Treffer von Marcel Halstenberg haben RB Leipzig zum 2:1-Sieg (1:0) gegen Borussia Mönchengladbach verholfen. Der Linksverteidiger erzielte das 1:0 vom Elfmeterpunkt (17.) und das 2:0 kurz nach der Pause (53.), bevor Alassane Pléa das Spiel noch einmal spannend machte. Am Ende retteten die Sachsen den knappen Vorsprung über die Zeit. Mehr…

RB Leipzig in Mönchengladbach im „Spiel der Spiele“ auf Champions-League-Jagd

RB Leipzig will gegen Borussia Moenchengladbach den nächsten großen Schritt Richtung Champions League machen.

Vor dem Topspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und RB Leipzig (20.04.2019, 18.30 Uhr) versucht Ralf Rangnick Bedenken zu zerstreuen, seine Mannschaft könnte mit dem Kopf schon beim DFB-Pokal-Halbfinale gegen den Hamburger SV sein. „Bei uns interessiert niemanden das Spiel am Dienstag. Morgen ist das Spiel der Spiele“, erklärte er einen Tag vor der Partie beim Fünften der Bundesliga. Mehr…

Patrick Herrmann findet Traditionsklub Mönchengladbach schöner als Investorenfußball in Leipzig

Für Patrick Herrmann ist der Investorenfußball bei RB Leipzig nicht so richtig attraktiv.

Vor dem Topspiel gegen RB Leipzig hat sich Patrick Herrmann von Borussia Mönchengladbach kritisch mit den Entwicklungen im Fußball auseinandergesetzt. „Natürlich finde ich es in Mönchengladbach mit der Tradition schöner, hier kommen noch viele Fans aus alten Zeiten her, die Erinnerungen haben. Das ist bei Leipzig nicht der Fall. Aber so ist der Fußball. Investoren gehören heutzutage dazu, so hat sich das Geschäft entwickelt“, erklärt er im Interview mit der Rheinischen Post. Mehr…

Pressekonferenz vor dem Topspiel in Mönchengladbach

Pressekonferenz bei RB Leipzig mit Ralf Rangnick.

Heute findet bei RB Leipzig die Pressekonferenz vor dem 30. Bundesligaspieltag statt. Trainer Ralf Rangnick wird dabei Gesprächspartner sein. Am Samstag tritt RB bei Borussia Mönchengladbach an (20.04.2019, 18.30 Uhr). Dabei empfängt der Fünfte der Bundesliga den derzeitigen Dritten. Mehr…

Mönchengladbach gegen RB Leipzig: Für Europa und Lars Stindl alles geben

Raffael (li) will nach der Verletzung von Lars Stindl (re) nun erst recht unbedingt mit Borussia Mönchengladbach nach Europa.

Für Borussia Mönchengladbach ist die Partie gegen RB Leipzig (20.04.2019, 18.30 Uhr) von großer Wichtigkeit. Ein Punkt Rückstand hat das Team derzeit auf Eintracht Frankfurt und die Champions League. Von hinten drücken mit Hoffenheim, Bremen, Leverkusen und Wolfsburg aber bereits Mannschaften, die auch noch nach Europa wollen. Ein Sieg am fünftletzten Spieltag der Bundesliga wäre deshalb wichtig. RB Leipzig könnte auf der anderen Seite mit einem Sieg den vorentscheidenden Schritt Richtung Champions League machen. Mehr…

„Richtiges Statement” an die Konkurrenz: RB Leipzig „beißt sich oben fest”

Yes: Ralf Rangnick hatte die Partie gegen Mönchengladbach selbst zum Sechs-Punkte-Spiel ausgerufen und freute sich umso mehr über den Sieg

RB Leipzigs 2:0-Triumph gegen Borussia Mönchengladbach war ein Saison-Meilenstein im Kampf um die Champions-League-Plätze. Nicht nur das Ergebnis, auch die Art und Weise war ein Ausrufezeichen, adressiert an die Bundesliga-Spitzenteams. Dessen waren sich nach Abpfiff auch Leipzigs Spieler und Trainer Ralf Rangnick sofort bewusst. Von Ullrich Kroemer. Mehr…

RB Leipzig gegen Mönchengladbach zwischen Trillerpfeifen und Choreo

Choreo beim Spiel zwischen RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach.

Zum zweiten Mal in dieser Saison nach der Partie gegen Schalke 04 war ein Spiel von RB Leipzig ausverkauft. Knapp 42.000 Zuschauer versammelten sich nach offiziellen Angaben in der Red Bull Arena. Die Kapazität des Stadions hat sich zuletzt aufgrund von Umbauten im Oberrang von Sektor A um rund 300 Plätze verringert. Mehr…

RB Leipzig gegen Borussia Mönchengladbach: Spieler des Spiels

Erfolgsduo: Diego Demme und Kevin Kampl können gegen Bayern München spielen.

Nach zwei 0:1-Niederlagen in Wolfsburg und in Salzburg meldete sich RB Leipzig mit einem verdienten 2:0 im Topspiel gegen Borussia Mönchengladbach zurück. „Es hat uns extrem gutgetan, dass uns die Jungs wieder zur Verfügung standen“, frohlockte Ralf Rangnick nach der Partie angesichts der Rückkehr von Diego Demme, Kevin Kampl und Marcel Sabitzer in die Partie. Mehr…

RB Leipzig gegen Borussia Mönchengladbach: Bundesliga im Liveticker

Spieltag: RB Leipzig gegen Borussia Mönchengladbach

Nach der Niederlage beim FC Salzburg setzt die Mannschaft von Ralf Rangnick alles daran, gegen Borussia Mönchengladbach (Sonntag, 2. Dezember ab 15.30 Uhr) wieder ein Erfolgserlebnis zu landen. Wenn man dem Tabellenzweiten die Punkte abnehmen kann, bleibt RB Leipzig in der Bundesliga ganz oben dran. Verfolgen Sie das Spiel im Liveticker! Mehr…

RB Leipzig gegen Borussia Mönchengladbach: Anreise zur Red-Bull-Arena

Die Red Bull Arena liegt direkt am Waldstraßenviertel.

Zum Spiel zwischen RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach (02. Dezember 2018, 15.30 Uhr) werden in der ausverkauften Red-Bull-Arena am 13. Spieltag der Bundesliga über 40.000 Zuschauer erwartet. Rückläufertickets gibt es je nach Verfügbarkeit noch in der Ticketbörse. Die Stadt Leipzig empfiehlt wie immer die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Besucherzahlen in der Stadt werden durch den Weihnachtsmarkt und einen verkaufsoffenen Sonntag auch noch zusätzlich deutlich erhöht. Mehr…

Pressekonferenz vor dem Topspiel gegen Mönchengladbach

Pressekonferenz bei RB Leipzig mit Ralf Rangnick.

Heute findet bei RB Leipzig die Pressekonferenz vor dem 13. Bundesligaspieltag statt. Trainer Ralf Rangnick wird dabei Gesprächspartner sein. Am Sonntag tritt RB bei Borussia Mönchengladbach an (03.12.2018, 15.30 Uhr). Dabei empfängt der Vierte der Bundesliga den derzeitigen Zweiten zum sportlichen Topspiel des Spieltags. Mehr…

Endlich zu Null: Neue Formation gegen Standards

Den Sieg in der Nachspielzeit festgehalten: Peter Gulacsi

Fast noch mehr als über das Siegtor kurz vor Schluss freuten sich RB Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl und die Spieler nach dem 1:0 (0:0)-Auswärtssieg bei Borussia Mönchengladbach darüber, dass hinten die Null stand. Vor der Partie hatten sich Offensivmann Marcel Sabitzer und Keeper Peter Gulacsi einen witzigen Schlagabtausch über das Thema geliefert. Mehr…

Ademola Lookman besteht stur auf rutschige Tor-Töppen

Flutsch: Ausrutscher von Ademola Lookman im Zweikampf gegen Jannik Vestergaard

Besser und kurioser kann ein Debüt kaum verlaufen: Winter-Neuzugang Ademola Lookman hat RB Leipzig in (vor-)letzter Minute zum 1:0-Erfolg bei Borussia Mönchengladbach geschossen. Dabei wäre das Talent beinahe über seine Schuhwahl gestolpert. Mehr…

Tobias Stieler leitet Topspiel

Tobias Stieler hatte es beim letzten Spiel von RB Leipzig zu Hause gegen Bayern München nicht ganz leicht.

Die Partie zwischen Borussia Mönchengladbach und RB Leipzig am morgigen Samstag (03.02.2018, 18.30 Uhr) wird von Tobias Stieler geleitet. Der 35-Jährige ist seit 2012 Bundesliga- und seit 2014 auch FIFA-Schiedsrichter. Mehr…

Maskenjubler Augustin: „Verrate nicht warum”

Maskenjubel: Jean-Kévin Augustin

Jean-Kévin Augustin hat gegen Borussia Mönchengladbach sein erstes Pflichtspiel-Tor im Trikot von RB Leipzig erzielt. Nach dem Spiel schilderte der coole Franzose, wie er den Treffer zum 2:1 (31.) erlebt hat und erklärte geheimnisvoll seinen Jubel. Mehr…

Kevin Kampl nach dem 2:2: „Wir brauchen Frische”

Starke erste Hälfte: Kevin Kampl

Kevin Kampl absolvierte beim 2:2 (2:1) von RB Leipzig gegen Borussia Mönchengladbach seine erste Partie von Beginn an für sein neues Team. In der ersten Hälfte bot der gebürtige Solinger eine Klasse-Leistung, leitete unter anderem das 1:0 mit ein. In der zweiten tauchte er wie das gesamte Team ab. Vier Fragen an Leipzigs 20-Millionen-Mann. Mehr…

Nach Keitas Rot-Tritt: „Loch in der Lippe”? Kramer gibt Entwarnung

Musste nach dem Foul von Naby Keita während des Spiels genäht werden: Christoph Kramer

Naby Keita schlich bedröppelt in die Kabine, Christoph Kramer musste blutend verarztet werden. Wegen des brutalen, aber wohl unabsichtlichen Tritts des Guineers gegen das Gesicht von Gladbachs Sechser sah RB Leipzigs Spielmacher die Rote Karte. Der Negativ-Höhepunkt aus Sicht von RB Leipzig beim 2:2 (2:1) gegen Borussia Mönchengladbach. Mehr…

Hasenhüttl erklärt die Rotation: „Die frühen Früchte sind oft die faulen“

Ralph Hasenhüttl

RB Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl hatte schon vor Sassionbeginn angekündigt, er werde aufgrund der Belastung aus Liga, Pokal und Champions League auf eine auch für ihn neue Rotation setzen. Er hat Wort gehalten: Gegen Gladbach brachte er im Vergleich zum Spiel gegen Monaco fünf Neue, sah zwei unterschiedliche Halbzeiten und sagte anschließend nach dem 2:2 (2:1) gegen Borussia Mönchengladbach: „Die frühen Früchte sind oft die faulen.“ Mehr…

Hasenhüttl über Hecking: „Dino der Bundesliga”

Gutes Verhältnis: Dieter Hecking und Ralph Hasenhüttl

RB Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl schätzt seinen Trainerkollegen Dieter Hecking von Borussia Mönchengladbach. Vor dem Aufeinandertreffen beim Topspiel am Samstagabend charakterisierte der Österreicher den Westfalen treffend. Mehr…

RB Leipzig unterstützt den Kampf gegen Blutkrebs

Zitat: Ralph Hasenhüttl

Nicht im Bundesligaspiel gegen Borussia Mönchengladbach ist am Samstagabend bei RB Leipzig Kampfgeist gefordert. Der Verein machte auf der Pressekonferenz auf die Typisierungsaktion der DKMS (Samstag, ab 15 Uhr auf der Festwiese) aufmerksam, mit der Stammzellspender gesucht werden. Mehr…

Ralph Hasenhüttl vor dem Topspiel gegen Borussia Mönchengladbach

Ralph Hasenhüttl auf der Pressekonferenz. Archivfoto: imago

Nach dem 1:1 gegen den AS Monaco waren sich die Beteiligten nicht sicher, ob das Unentschieden für RB Leipzig eher Erfolg oder Enttäuschung bedeutet. Gegen Borussia Mönchengladbach heißt es nun, in einem Bundesliga-Topspiel gegen die hungrige Mannschaft von Dieter Hecking zu bestehen. Ralph Hasenhüttl sah das nächste Highlight für seine Mannschaft. Mehr…

Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Mönchengladbach live

Pressekonferenz bei RB Leipzig mit Ralph Hasenhüttl.

Heute findet bei RB Leipzig die Pressekonferenz vor dem vierten Bundesligaspieltag statt. Trainer Ralph Hasenhüttl wird dabei Gesprächspartner sein. Am morgigen Samstag tritt RB im Topspiel gegen Boruussia Mönchengladbach an (16.09.2017, 18.30 Uhr). Mehr…

Topspiel gegen Mönchengladbach: Anreise zur Red Bull Arena

Die Red Bull Arena liegt direkt am Waldstraßenviertel.

Das Topspiel am Samstagabend (16.09.2017, 18.30 Uhr) zwischen RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach ist schon seit längerem ausverkauft. Über 42.000 Zuschauer werden in der Red Bull Arena erwartet. Resttickets aus Sonderkontingenten oder zurückgegebenen Karten werden an der Tageskasse verkauft. Die Stadt Leipzig empfiehlt wie immer die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Mehr…

Max Eberl warnt vor Panik

Max Eberl.

Mönchengladbachs Sportchef Max Eberl hat vor dem Gastspiel bei RB Leipzig am Samstagabend zur Ruhe gemahnt. „Wir dürfen jetzt nicht in Panik verfallen oder die Nerven verlieren, sondern müssen unsere Fehler minimieren und stabil bleiben“, erklärte er gegenüber Sportbild (Print). Mehr…

RB Leipzig bedankt sich für friedlichen Empfang

Rund 1500 Fans begleiteten RB nach Mönchengladbach.

Ein geschmackloses Banner – ansonsten blieb es beim Auswärtsspiel von RB Leipzig bei Borussia Mönchengladbach friedlich. Dafür hat sich der RB jetzt laut Borussia-Geschäftsführer Stephan Schippers bei den „Fohlen“ bedankt. Mehr…

Emil Forsberg, Timo Werner und Péter Gulácsi sichern den Sieg

Emil Forsberg, Timo Werner und Péter Gulácsi sichern den Sieg in Mönchengladbach. Fotos: imago

Der Sieg gegen Borussia Mönchengladbach gebührte vor allem drei Spielern, wenn man nach zählbarem geht. Die beiden Tore gingen auf das Konto von Emil Forsberg und Timo Werner, der jetzt mit 12 Toren als bester deutscher Stürmer auf Rang vier liegt. Péter Gulácsi hielt den Sieg mit seinem parierten Elfmeter gegen Thorgan Hazard. Damit gehörte er zum ersten Mal der Elf des Tages im Kicker an. Mehr…

Hasenhüttl: „Die Tore waren wunderschön herausgespielt“

Ralph Hasenhüttl jubelt nach dem 2:1 in Gladbach.

Am Ende musste RB Leipzig noch ein bisschen bangen, doch letztlich reichte es zum knappen Sieg in Mönchengladbach. Damit konnte der Aufsteiger den Punktverlust der Bayern ausnutzen und den Abstand auf den Tabellenführer zumindest wieder ein wenig verkürzen. Die Stimmen zum Spiel. Mehr…