Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Oliver Mintzlaff

Oliver Mintzlaff: „Dafür sorgen, dass Fußball für unsere Fans bezahlbar bleibt“

Oliver Mintzlaff plant die Zukunft von RB Leipzig.

Oliver Mintzlaff hat die Interessen der Fußballanhänger im Blick. „Wir sollten aufpassen, dass es aufgrund eines immer voller werdenden Terminkalenders nicht zu einer Übersättigung des Fußballfans kommt. Und entscheidend für mich ist auch, dass wir dafür sorgen müssen, dass der Fußball für unsere Fans bezahlbar bleibt“, erklärt der Geschäftsführer von RB Leipzig im Kicker (Print) in einem Beitrag, in dem es um die Pläne des Klubs in den nächsten zehn Jahren geht. Mehr…

Oliver Mintzlaff sieht Klosterhalfen-Triumph live in Katar

Konstanze Klosterhalfen darf sich über Bronze freuen, Oliver Mintzlaff schaut ihr dabei zu.

Wenig zufrieden zeigt sich die Bundesliga mit Blick auf die am Sonntag zu Ende gegangene Leichtathletik-WM über die Vergabe der Fußball-WM 2022 nach Katar. Als „unter allen Aspekten falsch“ benannte RB-Sportdirektor Markus Krösche die Entscheidung im Kicker (Print). Mehr…

Oliver Mintzlaff plant Kurzausflug zur Leichtathletik-WM

Oliver Mintzlaff will Konstanze Klosterhalfen bei der Leichtathletik-WM besuchen.

Konstanze Klosterhalfen hat sich bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur für einen Start über 5000 Meter entschieden. Die 22 Jahre alte deutsche Medaillenhoffnung hatte bis zuletzt offen gelassen, ob sie in Doha über 1500 Meter oder auf der längeren Distanz antritt. Klosterhalfen müsste dann am Mittwoch im Khalifa-Stadion im Vorlauf ran. Das Finale über 5000 Meter ist am Samstag (20.25 Uhr). Mehr…

Mintzlaff über Aktion von Eintracht-Vorstand: „Nicht produktiv und nicht zielführend“

Der Austausch zwischen Oliver Mintzlaff (re) und Axel Hellmann (li) ist derzeit nicht gerade konfliktfrei.

RB Leipzigs Geschäftsführer Oliver Mintzlaff hat sich der Kritik des Bayern-Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge an Vorgängen bei der Vollversammlung der Deutschen Fußball Liga (DFL) in der Vorwoche angeschlossen. Im Vorfeld dieser Versammlung hatten sich unter Federführung unter anderem von Eintracht-Frankfurt-Vorstand Axel Hellmann rund die Hälfte aller Erst- und Zweitligisten im Geheimen getroffen, um Absprachen zu treffen und mögliche Kandidaten für das DFL-Präsidium auszuwählen. Mehr…

Oliver Mintzlaff zu Werners neuem Vertrag: „Es war eine Grundsatzentscheidung!“

Oliver Mintzlaff, Geschäftsführer bei RB Leipzig.

RB Leipzigs Verinsvorsitzender Oliver Mintzlaff hat nach dem 2:1 über Eintracht Frankfurt Stellung zur Vertragsverlängerung von Timo Werner bezogen. Dabei verriet er u.a., warum sich der Nationalspieler gegen andere Vereine und für ein neues Arbeitspapier bis 2023 bei den Sachsen entschieden hat. Und was es bei der Unterschrift zu trinken gab – bzw. was nicht. Mehr…

Poulsen widerspricht Sabitzer: Für Titelgewinn braucht es nicht zwingend Erfahrung

Yussuf Poulsen sieht Erfahrung nicht als entscheidendes Kriterium für einen Titelgewinn an.

Yussuf Poulsen sieht Erfahrung nicht als entscheidendes Element, um im Fußball einen Titel zu gewinnen. „Um kontinuierlich um Titel mitzuspielen, braucht es vielleicht Erfahrung. Aber um über Niveau zu spielen und einen Titel einmalig zu holen, braucht es das nicht unbedingt“, erklärt der Stürmer von RB Leipzig gegenüber der BILD. Dortmund habe letzte Saison nur mit Pech trotz junger Mannschaft die Meisterschaft verpasst. Mehr…

Mintzlaff stützt Entlassung von Daniel Frahn

Nur noch Zuschauer: Daniel Frahn im CFC-Gästeblock in Halle.

RB Leipzigs Vereinspräsident Oliver Mintzlaff befürwortet die fristlose Entlassung des einstigen RB-Idols und Rekordtorschützen Daniel Frahn beim Chemnitzer FC. „Ich kenne nur die Aussagen der Vereinsführung. Anhand derer kann ich eine klare Haltung nur begrüßen und finde die klare Sanktionierung nachvollziehbar”, sagte Mintzlaff im Interview mit der Mitteldeutschen Zeitung (Print und in voller Länger online bei mzweb.de). Mehr…

Pokal-Pyro: RB ermittelt gegen Fans und kündigt harte Strafen an

Roter Rauch steigt auf: Die RB-Kurve beim DFB-Pokalfinale in Berlin

RB Leipzigs Klubboss Oliver Mintzlaff will die Verantwortlichen für die Pyrotechnik-Aktion beim DFB-Pokalfinale in Berlin zur Rechenschafft ziehen. Im Interview mit der Mitteldeutschen Zeitung (Print und in voller Länge bei mzweb.de) sagte der 43-Jährige: „Die Fans, die Sie ansprechen, sind ein verschwindend geringer Teil, der sich etwa beim Pokalfinale daneben benommen hat, als in einem Block, in dem sich auch viele Familien aufgehalten haben, Pyro gezündet wurde. Dagegen gehen wir scharf vor.” Und weiter: „Die Ermittlungen laufen. Aber gehen Sie davon aus, dass wir jeden, den wir erwischen, hart bestrafen werden.” Mehr…

11.200 Plätze: Stehplatz-Tribüne der Red Bull Arena soll im Sommer 2020 fertig sein

Steher für RB Leipzig

Die Kapazität der Red Bull Arena soll bereits im kommenden Sommer deutlich erweitert werden. Im Zuge des Stadionumbaus soll die Stehplatztribüne bereits zum Start der Spielzeit 2020/21 eröffnet werden. Im Interview mit der Mitteldeutschen Zeitung (Print und in voller Länge online bei mzweb.de) sagte RB Leipzigs Geschäftsführer und Vereinsvorsitzender Oliver Mintzlaff: „Die Stehtribüne fasst dann 11.200 Zuschauer und soll zu Beginn der Saison 2020/21 fertig sein, ebenso wie der Damm-Durchbruch und die Erweiterung der Kioske und Toiletten.” Mehr…

Transfer-Tauziehen um Timo Werner: Mintzlaff kündigt Treffen mit Berater an

Der Werner-Clan: Berater Karlheinz Förster und die Eltern (2. von rechts und folgende,

Im Transfer-Tauziehen um Stürmer Timo Werner hat Oliver Mintzlaff ein Treffen mit dessen Berater Karlheinz Förster angekündigt. „Wir werden uns irgendwann vor dem Spiel bei Union mit Karlheinz Förster treffen. Fakt ist: So oder so ist Timo Werner ein wichtiger Spieler für uns”, sagte RB Leipzigs Geschäftsführer im Interview mit der Mitteldeutschen Zeitung (Freitagsausgabe und in voller Länge online bei mzweb.de). Mehr…

„Gefühltes Derby”: Mintzlaff ruft Union-Fans zu friedlichem Spiel auf

Oliver Mintzlaff, Geschäftsführer bei RB Leipzig.

RB Leipzigs Geschäftsführer Oliver Mintzlaff hat vor dem Bundesligaauftakt beim 1. FC Union Berlin am Sonntag (18 Uhr) zu einem gewaltlosen Spiel aufgerufen. Im Interview mit der Mitteldeutschen Zeitung (Freitagsausgabe und in voller Länge online bei mzweb.de) sagte Mintzlaff: „Wichtig ist, dass die Fans und alle Beteiligten ein friedliches Spiel erleben. Weil es hier um Fußball und einen sportlichen Schlagabtausch geht und nichts anderes. Da darf kein Platz sein für Gewalt und Aggression.” RB Leipzig freue sich „auf ein gefühltes Derby”. Mehr…

Update: Valencia hat Interesse an Werner – RB Leipzig drängt auf Entscheidung

Timo Werner präsentierte sich im DFB-Pokal in Osnabrück engagiert aber glücklos.

Update: Wie die spanische Sportzeitung AS erfahren haben will, ist der FC Valencia an Timo Werner interessiert. Weil Valencias Mittelstürmer Rodrigo kurz vor einem Wechsel zu Atletico Madrid stehe, benötige der Ligavierte der Vorsaison und Champions-League-Teilnehmer dringend Ersatz. Laut dem Blatt bekommt Valencia 55 Millionen Euro plus mögliche fünf Millionen an Boni für Rodrigo. Einen Großteil davon müsse der Klub für Werner einsetzen. Mehr…

Stadionumbau bis 2021: RB investiert 60 Millionen Euro für erste Phase

RB Leipzig investiert allein für die erste Phase des Umbaus des Zentralstadions 60 Millionen Euro. Das gab Geschäftsführer Oliver Mintzlaff bei einem Mediengespräch während des Trainingslagers in Seefeld bekannt. „Das ist nicht das Ende der Fahnenstange, aber das ist für den ersten Schritt für uns wirtschaftlich vertretbar”, sagte Mintzlaff. Mehr…

Zwölf Telefonate: Mintzlaff deutet weiteren Franzosen-Transfer an

Kombiniere, kombiniere: Oliver Mintzlaff bahnt einen neuen Transfer an

Laut Geschäftsführer Oliver Mintzlaff bemüht sich RB Leipzig um einen weiteren Spieler – wahrscheinlich vom französischen Markt. „Ich habe gestern zwölf Mal mit Gerard Houiller wegen eines Transfers telefoniert – wenn das reicht”, sagte Mintzlaff. „Weil wir ihn gebraucht haben in Sachen eines Transfers, weil er dort Beziehungen hat zu dem Verein, ein gutes Netzwerk.” Mehr…

RB-Pressekonferenz mit Nagelsmann und Krösche vor öffentlichem Training am Montag

Julian Nagelsmann war schon häufiger Gast bei RB Leipzig. Jetzt ist er Trainer.

Julian Nagelsmann wird sich noch vor dem ersten öffentlichen Training als neuer Coach von RB Leipzig präsentieren. Zusammen mit dem neuen Sportdirektor Markus Krösche und dem Geschäftsführer des sächsischen Fußball-Bundesligisten, Oliver Mintzlaff, wird Nagelsmann am kommenden Montag bei einer Pressekonferenz in Leipzig vorgestellt. Eine Stunde vor der ersten Einheit (10.30 Uhr), die auch für Fans zugänglich sein wird, werden die drei auf dem Podium Platz nehmen. Das teilte RB am Freitag mit. Mehr…

Ralf Rangnick: RBL-SCP-Kooperationsverkündung durch Oliver Mintzlaff war keine gute Idee

Ralf Rangnick ist nicht ganz glücklich mit dem Auftreten von Oliver Mintzlaff bei einer Pressekonferenz.

Nach der geplatzten Kooperation zwischen RB Leipzig und dem SC Paderborn sieht Ralf Rangnick eine der Ursachen für das Scheitern auch in der Verkündung durch Oliver Mintzlaff bei einer Pressekonferenz. „Das war sicherlich nicht die allerbeste Idee“, erklärte der ehemalige Sportdirektor und Trainer von RB Leipzig laut BILD bei einer Veranstaltung im „Club International“. Mehr…

Bundesligavereine sind gegen Champions-League-Reform

Oliver Mintzlaff sieht die ECA-Reformpläne kritisch.

Die European Club Association (ECA) diskutiert aktuell auf einer außerordentlichen Vollversammlung über eine Reform der Qualifikation für die Champions League. Die Bundesligavertreter sind einstimmig gegen die eingeschlagene Richtung, so auch RB-Boss Oliver Mintzlaff. Mehr…

Pressekonferenz-Ticker zum Nachlesen: Ralf Rangnick verlässt RB Leipzig

Oliver Mintzlaff und Ralf Rangnick auf der Pressekonferenz bei RB Leipzig.

Die Verpflichtung von Markus Krösche als Sportdirektor von RB Leipzig lässt die Frage offen, in welcher Position es für Ralf Rangnick weitergeht. Laut LVZ und Kicker ist diese Frage geklärt. Das deckt sich mit Informationen von RBlive. Demnach hat sich Ralf Rangnick mit seinem Wunsch durchgesetzt, künftig die Vernetzung mit den Red-Bull-Standorten in Brasilien und den USA stärker voranzutreiben. Mehr…

Nach dem Ende der Saison wartet auf RB Leipzig noch viel Arbeit

Oliver Mintzlaff und Ralf Rangnick haben bei RB Leipzig in den kommenden Wochen einige Fragen zu klären.

Wohlverdient ist der Urlaub für die Spieler von RB Leipzig nach 52 Pflichtspielen in einer Saison, die mit der Europa-League-Qualifikation noch während des Trainingslagers vorigen Sommer begann und am Sonntagnachmittag mit der Verabschiedung von den Fans zu Ende ging. Allerdings ist die Spielzeit noch lange nicht für alle vorbei. Viele Spieler sind mit ihren Nationalmannschaften unterwegs. Auch für die Funktionäre ist noch nicht Schluss. Mehr…

Weiter Fragezeichen hinter der Zukunft von Ralf Rangnick – Krösche-Rolle noch unklar

Ralf Rangnick muss sich Gedanken über seine Zukunft machen.

Am vergangenen Freitag erst hatten verschiedene Medien gleichlautend getitelt, dass RB Leipzig mit Markus Krösche vom kurz vor dem Bundesligaaufstieg stehenden SC Paderborn einen Nachfolger für den zum FC Schalke 04 gewechselten Jochen Schneider als „Leiter Sport“ gefunden hat. 500.000 Euro standen als Ablöse im Raum. Kurz darauf dementierte der SC Paderborn diese Meldung. Am Sonntagabend folgte dem auch RB-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff, der zwar den Namen Krösche nicht dementierte, aber erklärte, dass es noch keine Unterschrift mit irgendjemanden gibt. „Wir kommentieren erst Namen, wenn wir was unterschrieben haben“, fügte er bei Sky 90 hinzu. Mehr…

Mateschitz und Löw im Stadion – Mintzlaff bei Sky90

Prominent besetzte Tribüne: Joachim Löw, Oliver Mintzlaff, Dietrich Mateschitz (obere Reihe von links), Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß (untere Reihe, v.l.)

Die VIP-Tribüne beim 0:0 zwischen RB Leipzig und dem FC Bayern München war honorig besetzt. Investor und Red-Bull-Gründer Dietrich Mateschitz und seine Freundin Marion Feichtner waren kurzfristig eingeflogen und ließen sich von RB-Klubboss Oliver Mintzlaff das Spiel erklären. Neben Mintzlaff saß Bundestrainer Joachim Löw. Davor hatten die Bayern-Bosse Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß Platz genommen. Mehr…

Machtdebatte bei RBL: Rangnick ist aktuell nicht zu ersetzen

Gemeinsame Zukunft in Leipzig? Ralf Rangnick und Oliver Mintzlaff

Ralf Rangnick äußerte bei der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den FC Bayern München zwei vielsagende Sätze. Angesprochen auf sein – vorerst – letztes Heimspiel als Trainer sagte er: „Es wird nicht mein letztes Heimspiel sein. Ich gehe mal davon aus, dass noch viele weitere dazukommen.” Er geht davon aus. Einhundertprozentig sicher klang das nicht. Mehr…

Differenzen mit Mintzlaff? Rangnick will Vertrag erfüllen

Ralf Rangnick äußerte sich zu den Gerüchten, es gebe Differenzen mit Oliver Mintzlaff über seine Aufgaben.

Wie der Kicker schrieb, soll es Differenzen zwischen Geschäftsführer Oliver Mintzlaff und dem Noch-RB-Trainer über seine künftige Aufgabenbereiche als Sportdirektor geben, die im Zweifel sogar auf eine Trennung hinauslaufen könnten. Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den FC Bayern (Samstag, 11. Mai ab 15.30 Uhr) reagierte Ralf Rangnick die Gerüchte über seine eigene Zukunft bei RB Leipzig. Mehr…

Timo Werner will RB-Vertrag nicht verlängern – Noch kein Angebot vom FC Bayern?

Ciao Leipzig? Timo Werner.

RB Leipzigs Klubchef Oliver Mintzlaff hat in der Halbzeitpause des Heimspiels gegen den VfL Wolfsburg (2:0) mehr oder weniger den Abgang von Stürmer Timo Werner verkündet. Mintzlaff sagte über die in der Luft hängende Vertragsverlängerung des 24-Jährigen mit seinem aktuellen Arbeitgeber beim Sender Sky: „Wir wollen bekanntermaßen mit ihm verlängern. Aber er hat uns signalisiert, dass er eher nicht verlängern möchte.“ Mehr…

RB-Personalien: Funktionsteam bleibt auch unter Nagelsmann – Weltmeisterin für den Frauenfußball

Robert Klauß soll auch unter Julian Nagelsmann Co-Trainer bei RB Leipzig bleiben.

Nach der jährlichen Mitgliederversammlung bei RB Leipzig hat Geschäftsführer und Vorstandsvorsitzender Oliver Mintzlaff sich zur Personalplanung bei RB Leipzig geäußert. Der 34 Jahre alte Trainer-Assistent Robert Klauß soll auch unter dem designierten RB-Coach Julian Nagelsmann als Co-Trainer tätig sein. Auch Torwarttrainer Frederik Gößling und die Athletiktrainer gehören weiter zum Team um den Chefcoach. „Wir setzen auf Kontinuität“, erklärte Mintzlaff. Es könne aber sein, dass weitere Assistenten dazukommen würden. Mehr…

RB Leipzig unterstützt Integrationsprojekt und bekennt sich gegen Rassismus

In der Ablehnung von Rassismus weiß RB Leipzig auch Teile der Anhängerschaft hinter sich.

RB Leipzig beteiligt sich an den internationalen Wochen gegen Rassismus. Rund um den 26. Spieltag findet dazu eine Aktion der DFL-Stiftung unter dem Motto „Wir stehen zusammen – für 100 Prozent Menschenwürde“ statt, die vom Verein unterstützt wird. Damit soll „ein Zeichen gegen Rassismus, Diskriminierung und Sexismus im Sport und in der Gesellschaft gesetzt“ werden. Mehr…

Fanverband: Dialog „war ein Anfang“ – RB kündigt Änderungen an

Wütende Fans von RB Leipzig nach dem Spiel gegen Eintracht Frankfurt

Die Klubführung von RB Leipzig hat Fanvertretern des Klubs nach den Protesten der vergangenen Wochen zugesichert, künftig zwei zusätzliche Fanbeauftragte einzustellen. Bei einem kurzfristig einberufenen Krisengipfel am Montagabend stellte sich Klubboss Oliver Mintzlaff den etwa 100 eingeladenen Vertretern aller Leipziger Fangruppierungen. Mehr…

„Mintzlaff in den Block”: RB-Fans weiten Proteste aus – jetzt auch Capo weg

„Wir müssen reden – Dialog jetzt!“: RB-Fans beim Spiel gegen Frankfurt.

„Wir müssen reden – Dialog jetzt!” stand schwarz und rot auf Weiß vor dem Fanblock von RB Leipzig. Und diese Aufforderung an die Klubführung nahmen die RB-Anhänger wörtlich. Noch eine Stunde nach dem Spiel gegen Eintracht Frankfurt standen etwa 300 Anhänger im Sektor B und skandierten: „Wir sind die Fans, die Ihr nicht wollt.“ Und: „Mintzlaff in den Block”. Weil sich der Vereinsvorstand nicht zeigte, versuchten sogar etwa zehn Anhänger, über den Zaun zu steigen und zum VIP-Raum zu gelangen. Ordner hinderten sie daran. Mehr…

Kevin Kampl über Timo Werner: „Wir hoffen alle, dass er bleibt“

Die Zukunft von Timo Werner ist weiter wichtiges Thema rund um RB Leipzig.

Die Vertragssituation von Timo Werner bleibt weiter Thema rund um RB Leipzig. Noch hat sich der Stürmer nicht entschieden, ob er seinen Vertrag in Leiopzig verlängern möchte. „Wir können es uns nicht erlauben, so einen Spieler ablösefrei ins letzte Jahr gehen zu lassen“, betonte Geschäftsführer Oliver Mintzlaff, dessen Vorzeigespieler einen Vertrag bis 2020 hat, am Samstag nach dem Spiel gegen Dortmund erneut. Mehr…

RB Leipzig: Zufriedenheit mit Vereinsentwicklung – Unzufriedenheit mit Zuschauerzuspruch

Oliver Mintzlaff sieht eine positive Vereins- und eine negative Zuschauerentwicklung bei RB Leipzig.

Oliver Mintzlaff sieht die Entwicklung bei RB Leipzig im Interview mit dem Kicker (Print) insgesamt positiv. Der Verein habe sich „gesamtheitlich weiterentwickelt. Vergangene Saison lag unser Umsatz erstmals bei über 200 Millionen Euro.“ Man habe den Verkauf von Naby Keita genauso verkraftet wie den Trainerwechsel und liege nun drei Punkte besser als im Vorjahr zum selben Zeitpunkt. „Wir wollten nicht konsolidieren und wollten auch kein Übergangsjahr. Und ich glaube auch nicht, dass wir mit unserem Auftreten im Vorjahr etwas anderes suggerieren“, sieht der Geschäftsführer von RB Leipzig die Dinge klar. Mehr…

Oliver Mintzlaff: Vertragsverlängerung mit Werner oder Verkauf im Sommer

Bleibt er bei RB Leipzig oder nicht? Timo Werner steht mal wieder vor einer Vertragsverlängerung.

Oliver Mintzlaff hat klargemacht, dass RB Leipzig nicht mit Timo Werner in die Saison 2019/2020 geht, wenn der vorher nicht seinen Vertrag verlängert. „Wir müssen logischerweise spätestens nach dem Saisonende wissen, wie es weitergeht“, erklärt der RB-Geschäftsführer im Interview mit dem Kicker (Print). „Denn natürlich kann sich ein Verein wie wir nicht erlauben, mit Timo Werner in ein letztes Vertragsjahr zu gehen. Das haben wir auch so mit ihm und seinem Berater besprochen, da haben alle Beteiligten das gleiche Verständnis.“ Mehr…

Gegen Mainz 05: Bundesliga-Minuskulisse in der Red Bull Arena

Eine ausverkaufte Red Bull Arena gibt es in Leipzig nur noch selten zu sehen.

Lediglich reichlich 30.000 Zuschauer vermeldete RB Leipzig offiziell für die Partie gegen Mainz 05. Ausgewiesen werden dabei verkaufte Tickets und nicht die real in der Red Bull Arena befindlichen Zuschauer. In der Bundesliga wird generell nicht ausgewiesen, wie viele Zuschauer trotz Dauer- oder Tageskarten ihre Plätze nicht nutzen. Mehr…

Stallorder bei Red Bull Salzburg gegen RB Leipzig? „Nonsens!“

Oliver Mintzlaff will bei RB Leipzig auch weiter mit Ralf Rangnick zusammenarbeiten.

Oliver Mintzlaff hat Befürchtungen, beim Spiel zwischen Red Bull Salzburg und RB Leipzig könnte es zu Absprachen kommen, scharf zurückgewiesen. Als „Nonsens“ bezeichnete der Leipziger Geschäftsführer entsprechende Szenarien. Zuvor hatte schon Salzburgs Trainer Marco Rose diese Gedanken als Beleidigung empfunden. Mehr…

Adams + Haidara + X: RB Leipzig plant dritten Neuzugang im Winter

Amadou Haidara ist Wunschspieler bei RB Leipzig. Der Wechsel soll aber immer noch nicht fix sein.

Für Verwirrung hatte kürzlich Ralf Rangnick gesorgt. Er gehe davon aus, dass die zwei bereits fixen Neuzugänge bei RB Leipzig fit sind, hatte RB Leipzigs Sportdirektor und Trainer gesagt. Eine Beschreibung, die nicht auf Amadou Haidara von Red Bull Salzburg passte, der bisher als fixer Neuzugang gehandelt wurde, sich aber zuletzt eine Kreuzbandverletzung zuzog und mindestens vier Monate ausfällt. Mehr…

Oliver Mintzlaff sauer wegen Rangnick-Schmähungen

Oliver Mintzlaff verteidigt Ralf Rangnick gegen Beleidigungen Salzburger Anhänger.

Am Donnerstag tritt RB Leipzig bei Red Bull Salzburg an. Dann steht auch Ralf Rangnick wieder im Fokus. Am Rande des Hinspiels wurde der Trainer von RB Leipzig von Gästefans mit Schmähgesängen bedacht. Oliver Mintzlaff hat das nachhaltig „verärgert“, wie er der BILD erklärt. Mehr…

Lothar Matthäus: Oliver Mintzlaff als Salihamidzic-Alternative

Wäre Oliver Mintzlaff einer für den FC Bayern München?

Beim FC Bayern läuft es derzeit nicht rund. In der Bundesliga ist man auf Rang 5 abgerutscht. Der Kader gilt als überaltert und muss in den kommenden Transferperioden verändert werden. Auch in den Führungsstrukturen des Vereins stehen perspektivisch Veränderungen an. Für Lothar Matthäus könnten diese Veränderungen auch mit RB Leipzig zu tun haben. Mehr…

Red Bull Arena: Keine Oberränge hinter den Toren?

Vor ihrem Umbau sieht die Red Bull Arena in Leipzig noch das Länderspiel zwischen Deutschland und Russland.

Viel spekuliert wurde zuletzt über den Ausbau der Red Bull Arena. Der soll im November nach dem Länderspiel Deutschland gegen Russland, das in Leipzig ausgetragen wird (15.11.2018), beginnen. Schon zum Spiel gegen Schalke verringerte sich die Gesamtkapazität des Stadions in Vorbereitung der Bauarbeiten von 42.558 auf 41.939. Mehr…

Oliver Mintzlaff zu Gast bei Jörg Wontorra

Einen Tag nach dem Spiel bei der TSG 1899 Hoffenheim erwartet Jörg Wontorra Besuch von RB Leipzig. Geschäftsführer und Vorstandsvorsitzender Oliver Mintzlaff wird in der Sky-Sendung „Wontorra – der O2 Fußball-Talk“ zu Gast sein. Mehr…

Mateschitz zum Red-Bull-Duell: „Eine Super-Auslosung“

Dietrich Mateschitz findet, dass ein Spiel zwischen RB Leipzig und Red Bull Salzburg gutes Entertainment ist.

Für Furore hatte die Auslosung der Europa-League-Gruppen gesorgt, die das erste Pflichtspiel-Duell zwischen RB Leipzig und Red Bull Salzburg bescherte. Dietrich Mateschitz konnte sich im Gegensatz zu manch anderem, der bei dem Spiel potenzielle Wettbewerbsverzerrung wittert, über die Auslosung freuen. Mehr…

Letzte Transferwoche: RB Leipzig geht für Lookman an die Grenzen

Jubelt Ademola Lookman auch in der kommenden Saison wieder für RB Leipzig?

Eine interessante Woche bahnt sich für RB Leipzig an, denn nach der Niederlage in Dortmund stehen sowohl das Rückspiel in der Europa League gegen Luhansk, als auch das Ende des Transferfensters an. Ralf Rangnick und Oliver Mintzlaff sind gefragt, noch Verstärkungen zu realisieren. Mehr…

Oliver Mintzlaff: Bei Hasenhüttl-Trennung „nicht das beste Bild abgegeben“

Oliver Mintzlaff, Geschäftsführer bei RB Leipzig.

Oliver Mintzlaff hat sich selbstkritisch zur Trennung von Trainer Ralph Hasenhüttl Mitte Mai geäußert. „Wir alle – Ralf Rangnick, Ralph Hasenhüttl und ich – haben im gesamten Verlauf dieser Diskussion sicherlich nicht das beste Bild abgegeben“, erklärt er der Geschäftsführer von RB Leipzig im Interview mit dem Magazin Socrates (Print). Mehr…

Beschwerde von RB Leipzig bei Fortuna Düsseldorf?

In der kommenden Saison spielt RB Leipzig erstmals nach zwei Spielzeiten ohne Pflichtspielaufeinandertreffen wieder gegen Fortuna Düsseldorf. Bereits zum ersten Heimspiel der neuen Bundesligasaison empfängt man den Aufsteiger in Leipzig. Mehr…

„Ein Spieltag mitten im Block”: RB-Capo lädt Rangnick und Mintzlaff ein

„Ein befreiendes und reinigendes Gefühl”: RB-Vorsänger Sebastian (rechts) in Aktion

Er gibt den Ton im Fanblock von RB Leipzig an: Sebastian ist der dienstälteste Capo bei Rasenballsport. Mit RBLive und der Mitteldeutschen Zeitung spricht er über die erste Europapokalsaison der Leipziger, Probleme und Chancen der Fanszene sowie den Unmut vieler Fans über die Umstände der Trennung von Ex-Trainer Ralph Hasenhüttl. Zudem fordert er bei den RB-Bossen mehr Verständnis für die Anhänger ein und spricht eine ungewöhnliche Einladung aus. Mehr…